Landgericht Fulda: 25-Jähriger wegen versuchten Mordes angeklagt (Mit Video)

16. September 2014
    Cargando reproductor ...
Fulda/Neuenstein

Im Landgericht Fulda muss sich seit dem heutigen Dienstag ein 25-jähriger Neuensteiner wegen versuchten Mordes und gefährlicher Körperverletzung verantworten.

Der aus Russland stammende Mann hat zusammen mit zwei anderen Männern in der Nacht vom 15. auf den 16. März ein Trinkgelage in einem Appartement in Neuenstein-Saasen gefeiert. In Folge des starken Alkohol-Konsums soll es aber zu einem Streit zwischen dem Angeklagten und dem Geschädigten gekommen sein.

Nachdem der geschädigte Zeuge aufgrund seiner Alkoholisierung eingeschlafen war, soll der Angeklagte ihm mit einem in der Wohnung vorgefundenen Küchenmesser mindestens zwei Stiche in den Lungenbereich versetzt haben, von denen ein Stich das Herz nur um wenige Millimeter verfehlte. Dem dritten Mann soll er wenig später erzählt haben, dass er das Opfer abgestochen habe.

Entgegen dieser Annahme gelang es dem Geschädigten jedoch, sich zu einer Nachbarwohnung zu schleppen, so dass der Notarzt verständigt werden konnte. Mit einer Notoperation wurde er außer Lebensgefahr gebracht.

Der Angeklagte hatte zur Tatzeit eine Blutalkoholkonzentration zwischen 2,89 und 4,66 Prozent. Deswegen gehen Experten davon aus, dass der Täter als nur vermindert Schuldfähig gesehen werden kann. Insgesamt sind 22 Zeugen zu dem Prozess geladen. / js

Anzeige
Anzeige