Leseförderpreis geht an Mittelkalbacher Gemeindebücherei

08. November 2019
Mittelkalbach/Wiesbaden

Die Gemeindebücherei Mittelkalbach wird mit dem hessischen Leseförderpreis ausgezeichnet. Der Preis hat verschiedene Einrichtungen bedacht. Die Hauptauszeichnung bekam der Verein „Raum 121“.

Die mit 3000 Euro dotierte Ehrung wird ihr überreicht, weil sie Leseförderung für alle Altersgruppen anbietet – von Bilderbuchkinos für Kleinkinder bis zu neuen Medien für Teenager. So kommen zum Beispiel Virtual-Reality-Brillen zum Einsatz, mit denen Reisen zu unterschiedlichen Themen unternommen werden können. Passend dazu wird eine Buchauswahl zusammengestellt.

Die mit 8000 Euro verbundene Haupt-Auszeichnung bekommt der Verein „Raum 121“ aus Frankfurt für die zweite Ausgabe seines Kindercomic-Festivals „Yippie!“, das 2018 stattfand und Kindercomics in den Fokus nahm. Die Stadtbücherei Herborn, die Stadtbibliothek Wetzlar und das Informations- und Mediennetzwerk für Schulen im Lahn-Dill-Kreis werden mit je 4000 Euro bedacht. Ihr Konzept „Infofit mit IDA – Informationskompetenz für Kinder“ führt Grundschüler an Bibliotheken heran.

Die Kunst- und Kulturministerin Angela Dorn sagt dazu: „Die Preisträger haben mit tollen Ideen überzeugt, wie man Kinder und Jugendliche ohne Druck für die Welt der Bücher begeistern kann.“