Mann onaniert im Zug vor elfjährigem Mädchen – Zeugen gesucht

13. September 2019
Flieden

Eine Elfjährige ist am Donnerstagmittag Opfer einer sexuellen Belästigung geworden, teilt die Bundespolizei mit. In einem Zug habe sich ein Mann neben das Mädchen gesetzt, seinen Penis entblößt und onaniert.

Der Vorfall ereignete sich nach Polizeiangaben am Donnerstag um 13.30 Uhr im Bereich Flieden. Das Mädchen war mit dem Zug von Wächtersbach nach Fulda gefahren. In Schlüchtern sollen sich zwei Männer neben die Schülerin aus Gelnhausen gesetzt haben.

Während einer der beiden Unbekannten verschwand, entblößte der andere seinen Penis, onanierte und stöhnte in Gegenwart des Mädchens. Die Elfjährige entfernte sich sofort. Ihre Mutter erstattete anschließend Strafanzeige bei der Bundespolizei im Bahnhof Fulda.

Hinweise gesucht

Bei dem Täter soll es sich um einen Mann mit dunkler Hautfarbe und schwarzen Haaren gehandelt haben. Weitere Angaben konnte das Mädchen nicht machen.

Die Bundespolizeiinspektion Kassel hat die Ermittlungen aufgenommen und ein Strafverfahren eingeleitet. Wer einen Hinweis zu dem Vorfall geben kann, wird gebeten, sich unter der Telefonnummer (0561) 816160 oder im Internet über www.bundespolizei.de zu melden. / lio