Mark Forster erhält Sold-Out-Award

03. Juni 2019
Fulda

Nicht nur die beiden Konzerte in Fulda sind ausverkauft: Mark Forster ist der Star der Saison für den Veranstalter Provinztour. Deswegen bekam der Sänger gestern einen Sold-Out-Award überreicht.

Von unserem Redaktionsmitglied Anke Zimmer

„Wie habt ihr das gemacht?“, soll Mark Forster gefragt haben, nachdem die beiden Fuldaer Open-Air-Konzerte in Windeseile ausverkauft waren. So übermittelt es jedenfalls Rolf Weinmann von Provinztour im Gespräch mit unserer Zeitung. Denn eines war vorab klar: Es gibt kein Interview mit dem Star. Aber immerhin einen Fototermin; und zwar zur Überreichung des Preises.

Vier Konzerte hat Provinztour mit Forster organisiert, außer Fulda noch in Bruchsal und in Heidenheim. Für Letzteres, das am 9. August stattfindet, gibt es noch Restkarten. „Aber nicht mehr lange“, mutmaßt Weinmanns Mitarbeiter Marcel Büttner. Aber einen O-Ton von Forster gibt es natürlich doch noch: „Oh, super!“

„Super“ ist auch die Bilanz des Veranstalters bezüglich aller vier Uniplatz-Konzerte: Insgesamt kamen 17.500 Musikfans zur Ersten Allgemeinen Verunsicherung, Nena und Forster. Weinmann: „Das ist eine Auslastung von 95 Prozent.“ Den Erfolg führt er unter anderem darauf zurück, dass für jede Altersklasse was dabei war. Vor allem was die jüngeren Musikfans betrifft, sei die Nachfrage so groß gewesen, „weil es das lange nicht gegeben hat“.