Menschenkicker: Mediana unterstützt AWO

22. Mai 2019
Fulda

Anlässlich des Internationalen Märchenfestivals des AWO Kreisverbands Fulda wurde der sogenannte Menschenkicker eingeweiht, der unter anderem mit Unterstützung von Mediana und der Altenpflegeschule me:care realisiert werden konnte.

Im Beisein von Schirmherr Oberbürgermeister Dr. Heiko Wingenfeld, Stadträtin Heidelinde Weinberger und AWO-Geschäftsführer Wolfram Latsch konnten Mediana-Geschäftsführer Bastian Hans und Marketingchefin Silke Berg als erstes das menschliche Tischfußballspiel als Geschenk an die AWO, das vom Institut für Stadtmarketing in Kooperation mit Sponsoren angeschafft wurde, ausprobieren. Das schreibt Mediana in einer Pressemitteilung.

Für Menschenkicker ist fußballerisches Können von Vorteil, aber nicht zwingend notwendig. Spezielle Ausrüstung wird ebenfalls nicht gebraucht. Kondition und Alter der Spieler sind gleichgültig, jedoch sind Geschicklichkeit und Taktik gefragt.

„Wir haben entschieden, uns an diesem tollen Projekt zu beteiligen, da wir das großartige Angebot, das die AWO in der Region und in der Stadt Fulda mit unzähligen Ehrenamtlern realisiert, unterstützen wollen“, erklärte Bastian Hans die Motivation von Mediana. Es passe zum Leitbild von Mediana, Institutionen, die sich in den Dienst für die Allgemeinheit stellten, mit besonderen Aktionen zu fördern, so der Geschäftsführer.

Der AWO Kreisverband Fulda hatte unter der Leitung von Organisatorin Ilona Götz, die auch als Koordinatorin für die zahlreichen ehrenamtlichen Akteure fungierte, ein kurzweiliges Programm zusammengestellt, das neben Musik, Märchenerzählungen und Spielstationen vor allem auch durch den Menschenkicker bei den Besuchern und Teilnehmern für Begeisterung sorgte.

Begünstigt wurde das Märchenfestival durch die musikalische Bandbreite diverser Bands und Ensembles der Musikschule, die zur Eröffnung mit „the first grooves“ für den passenden Sound zur Einweihung des Menschenkickers sorgten. / lea