Bei Rot über die Ampel – 84-Jähriger aus Burghaun verursacht Verkehrsunfall

15. August 2019
Fulda

Ein Verkehrsunfall mit mehreren Verletzten hat sich am Mittwochabend auf der Kreuzung Petersberger Straße/ Heinrichstraße beim Osthessen-Center in Fulda ereignet. Drei Personen wurden dabei verletzt. Es entstand ein Sachschaden von circa 13.000 Euro.

Weil ein 84-jähriger Burghauner, der mit seinem Pkw Mercedes E 220 CDI auf der Petersberger Straße in Fahrtrichtung Stadtauswärts bei Rot über die Ampel fuhr, stieß er mit einem anderen Pkw, einem Mercedes C-Klasse eines 22-Jährigen aus Bad Salzschlirf, gegen 18.14 Uhr auf der Kreuzung zusammen. Durch die Wucht des Zusammenstoßes wurde das Auto des Verursachers auf die Mittelinsel der Petersberger Straße geschleudert und stieß dort gegen eine 30-jährige Fußgängerin, die an der Ampel auf ihr Grünlicht wartete.

13.000 Euro Sachschaden

Bei dem Verkehrsunfall wurde der Verursacher und eine Mitfahrerin des anderen Pkw, eine 18-Jährige aus Bad Salzschlirf leicht, und die Fußgängerin schwer verletzt. Während die 18-Jährige und die 30-Jährige in umliegende Krankenhäuser kamen, konnte der 84-Jährige nach ärztlicher Behandlung am Unfallort, nach Hause entlassen werden.

An den beiden silbernen Autos entstand Totalschaden und sie mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden wird von der Polizei auf 13.000 Euro geschätzt. Auch eine Fußgängerampel funktioniert nun nicht mehr und muss erneuert werden. Wie hoch die Kosten zur Wiederherstellung sind, konnte die Polizei noch nicht sagen. Die Unfallstelle konnte nach der Räumung gegen 20.20 Uhr wieder freigegeben werden.

Neben dem Rettungsdienst und der Polizei war auch die Feuerwehr Fulda vor Ort, um auslaufende Betriebsstoffe aufzunehmen und die Ampelanlage zu sichern. / sec