Neue Veranstaltungsreihe des Vonderau-Museums: „MuseumsGespräche“ starten am Dienstag

15. Juli 2019
Fulda

Das Fuldaer Vonderau-Museum startet am Dienstag, 16. Juli, um 18.30 Uhr seine neue Veranstaltungsreihe „MuseumsGespräche“. Es soll dabei jeweils nach einem Impulsvortrag im Museum über kunst- und kulturgeschichtliche, aber auch naturkundliche und gesellschaftliche Fragen diskutiert werden.

Bei der Premiere geht es um das Thema „Städte zwischen Vorgeschichte und Gegenwart“, wie die Stadt Fulda mitteilt. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf der Entwicklung Fuldas in den letzten 1000 Jahren. Die Veranstaltung wird von Museumsleiter Dr. Frank Verse und den Kuratoren der Jubiläumsausstellung, Dr. Cornelia Halm und Johannes Peter, moderiert.

Alle Interessenten sind herzlich eingeladen, der Eintritt ist kostenlos. Treffpunkt ist der Eingangsbereich des Museums.

Die nächsten Termine innerhalb der neuen Veranstaltungsreihe sind dann am Dienstag, 20. August, um 18.30 Uhr (dabei geht es um das Thema „Großstadt Fulda? Stadtentwicklung nach 1945“) und am Dienstag, 15. Oktober, um 18.30 Uhr (Thema: „Was haben Loheland und das Bauhaus gemeinsam?“). / lio