Noch freie Plätze im Kinder-Workshop „Rettet die Nacht“

14. März 2019
Fulda

Kinder von acht bis zwölf Jahren können beim „Rettet die Nacht“-Workshop in den Osterferien so einiges über Sternenkunde und die Natur lernen. Bei einer Nachtwanderung, beim Planetariumsbesuch und beim Basteln können die Kinder neugierig und kreativ werden und mit anderen Kindern spielend lernen.

Alle lieben einen funkelnden Himmel mit vielen Sternen, Sternschnuppen und einem großen Mond. Dabei ist es gar nicht mehr so leicht, eine natürliche Nacht zu erleben, schreibt der Landkreis Fulda in einer Pressemitteilung, die Sie im Wortlaut lesen. Aber was genau ist eine natürliche Nacht? Was können wir tun, um die Sicht auf die Sterne, die Milchstraße und die Planeten zu retten? Und was hat das Insektensterben mit Licht zu tun?

Damit beschäftigen sich Kinder im Alter zwischen acht und zwölf Jahren beim Workshop „Rettet die Nacht“ am 15. und 16. April im Fuldaer Vonderau Museum – mit Übernachtung in der Jugendherberge des DJH-Verbandes in Fulda.

„Wenn ihr Lust habt, in den Osterferien mehr über unsere Nächte und die Sternenkunde zu erfahren und zu lernen, was man für den Schutz der Tiere der Nacht tun kann, dann seid ihr bei diesem Workshop genau richtig“, erklärt das Team des Sternenparks Rhön. Der Sternenpark Rhön veranstaltet zusammen mit der Deutschen Jugend in Europa (djo), Landesverband Hessen e.V., dem Verein Sternenpark Rhön e. V. sowie dem Landkreis Fulda den zweitägigen Workshop für Kinder in Fulda.

Höhepunkte des Workshops sind eine Nachtwanderung mit Lampensafari rund um die Jugendherberge Fulda, ein Planetariumsbesuch sowie das Basteln einer Sternenstadt.

Der Teilnehmerbeitrag beträgt 35 Euro pro Kind. Im Preis enthalten sind Übernachtung, Verpflegung, Betreuung und Programm.

Anmeldungen sind über die Homepage des djo-Landesverbandes unter www.djohessen.de/veranstaltungen oder per Mail an geschaeftsstelle@djohessen.de möglich. Bei jeder Anmeldung bitte den Vor- und Zunamen, die vollständige Anschrift, das Geburtsdatum sowie eine Telefonnummer für etwaige Rückfragen angeben. Weitere Infos gibt es bei Sabine Frank, Sternenpark-Koordinatorin des Landkreises Fulda, unter Telefon (06 61) 60061659 oder bei Jugendbildungsreferent Sebastian Sauer (djo) unter (06658) 91 9001.