Polizei ermittelt nach Gemüseklau: Mundraub in großem Stil bei Tegut

28. September 2017
Fulda

Die Diebe hatten es auf Rote Bete, Rot- und Weißkohl, Lauch, Möhren, Petersilie, Zucchini und Schnittsalat abgesehen. Gemüseklau in den Tegut-Saisongärten! Nach Diebstählen in mindestens zwölf Parzellen ermittelt nun die Polizei.

Seit 2009 unterstützt Tegut nach eigenen Angaben die Idee „Selbstgärtnern für alle“ mit der Gründung der Tegut-Saisongärten. „66 Gemüseparzellen haben in diesem Jahr Menschen ohne eigenen Garten in Fulda gemietet und sich ihren Traum vom eigenen Gemüsegarten erfüllt“, berichtet Stefanie Krecek.

„Leider“, so die Tegut-Projektleiterin weiter, „mussten am Montag einige Gärtner feststellen, dass sich jemand in ihrem Garten bedient hat, und zwar nicht nur ein bisschen. Bis jetzt sind es zwölf geschädigte Parzellenbesitzer. Die Diebe hatten es ganz bewusst auf Rote Bete, Rot- und Weißkohl, Lauch, aber auch auf Möhren, Petersilie, Zucchini und Schnittsalat abgesehen.“

Die Räuber schnitten das meiste Gemüse mit einem Messer sorgfältig ab, rissen Möhren und Pflücksalat teilweise aber auch einfach heraus und ließen es zum Teil liegen. Wahrscheinlich sind die Diebe in den Nächten von Samstag (23. September) auf Sonntag (24. September) sowie von Montag (25. September) auf Dienstag (26. September) unterwegs gewesen.

Nach einer entsprechenden Anzeige gegen unbekannt ermittelt nun die Fuldaer Polizei. Die Beamten bitten Personen, die sachdienliche Hinweise zu dem Gemüseklau machen können, sich unter der Telefonnummer (0661) 1050 zu melden. Auch Tegut bittet die Bevölkerung und besonders die Anwohner um die Mackenrodtstraße, den Gerloser Weg und die Niesiger Straße herum um Mithilfe.

Polizei ermittelt nach Gemüseklau: Mundraub in großem Stil bei Tegut

„Bitte informieren Sie uns, wenn Ihnen nachts Personen im Tegut-Saisongarten auffallen oder auch wenn Sie Personen bemerken, die in der Nacht mit auffällig viel Gemüse in diesem Viertel herumlaufen“, sagt Stefanie Krecek. Die Verantwortlichen für die Tegut-Saisongärten sind telefonisch unter der Nummer (0661) 25181057 zu erreichen.

Um auf die Feldanlage zu kommen, kletterten die Diebe womöglich über einen Zaun im unteren Bereich. Dort bemerkten die Gärtner nämlich umgeknickte Maispflanzen. Die betroffenen Parzeller-Mieter sind indes sehr enttäuscht und wütend. „Die ganze Arbeit und Pflege, man sieht alles wachsen und freut sich auf die Ernte und dann das“, sagt eine Betroffene.

„Es ist wirklich unglaublich, sehr schade und traurig, dass es Menschen gibt, die anscheinend tatsächlich so arm sind, dass sie Gemüse in einem eingezäunten Garten, ohne Rücksicht auf die Arbeit der Gärtner, klauen müssen“, erklärt Stefanie Krecek.

Hintergrund Tegut-Saisongärten: Die Gemüseparzellen sind für eine Saison bereits fertig angelegt. Dort wächst schon alles was man braucht, von Salat über Radieschen bis Bohnen und Kartoffeln, insgesamt 20 Kulturen. Die Kulturen werden so angelegt, dass man bis in den Herbst hinein mit frischem Gemüse versorgt ist.

Auf dem Speisezettel stehen im September Rote Bete, Zuckermais, Lauch, Möhren und verschiedenen Kohlsorten wie Wirsing, Rot- und Weißkohl. Lesen Sie dazu hier mehr: Hier können Fuldaer Stadtgärtner ohne eigenen Garten ihr Gemüse selbst anbauen. / sar