Raubüberfall – Unbekannte schlagen 14-Jährigen zusammen

26. November 2018
Fulda

Ein 14-Jähriger ist am Donnerstagabend auf dem Schrebergartenweg in Höhe der Kleingartenanlage Waidesgrund von zwei unbekannten Männern seiner Schuhe, seiner Busfahrtkarte und seines Smartphones beraubt worden. Die Männer haben ihn nach eigenen Angaben geschlagen und getreten.

Gegen 19 Uhr lief der 14-Jährige den Schrebergartenweg in Höhe der Kleingartenanlage Waidesgrund entlang. Nach eigener Aussage sei er plötzlich von zwei Unbekannten von hinten angegriffen und zusammengeschlagen worden, berichtet die Polizei. Die Täter zerrten ihn in eine „dunkle Ecke“, sie schlugen und traten weiter auf ihn ein.

Dem Jugendlichen wurden schließlich seine weißen Turnschuhe der Marke NIKE Vapor Max, sein Smartphone und die Busfahrkarte abgenommen. Die Täter entkamen unerkannt mit ihrer Beute im Gesamtwert von circa 500 Euro.

Der 14-Jährige lief kurz darauf hilflos und ohne Schuhe auf einem Parkplatz umher. Eine aufmerksame Autofahrerin verständigte für ihn die Polizei. Er klagte über Schmerzen im Gesicht und wurde vorübergehend in einem Krankenhaus behandelt.

Die Kriminalpolizei Fulda hat die Ermittlungen wegen Verdacht des gemeinschaftlichen Raubes aufgenommen und sucht in diesem Zusammenhang Zeugen, die am vergangenen Donnerstag verdächtige Wahrnehmungen im Bereich der Kleingartenanlage Waidesgrund gemacht haben.

Der Jugendliche beschrieb die Unbekannten als junge Männer, einer 170 cm, der andere 185 cm groß, beide mit schlanker Figur und dunkel gekleidet. Sie haben sich mutmaßlich auf Arabisch unterhalten, so die Polizei.

Hinweise bitte an das Polizeipräsidium Osthessen unter (0661) 1050, jede andere Polizeidienststelle oder die Onlinewache. / erz

Tödlicher Unfall auf L 3179 - 44-Jähriger prallt gegen Baum

Ein schwerer Verkehrsunfall mit Todesopfer ist am Montagmorgen um 9.55 Uhr auf der Landesstraße 3179 zwischen den Ortsteilen Alsberg und der Kreuzung Merneser Heiligen passiert. Die Straße ist aktuell voll gesperrt.