Reptilien und Eisenbahnen: Besonderes Krokodil-Treffen steigt im Tümpelgarten

10. Januar 2020
Fulda

Wenn Warane den Zug nehmen... Zum Ferienende am 11. und 12. Januar findet wieder ein großes „Krokodiltreffen“ im Tümpelgarten in Fulda statt. Der Modelleisenbahnclub Fulda (MEC) ist mit mehreren Modellbahnanlagen zu Gast beim Aquarien- und Terrarienverein „Scalare“ in der Maberzeller Straße.

An diesem Wochenende besteht für Groß und Klein die Möglichkeit, nicht nur verschiedene Schweizer Metall- und Kunststoffkrokodile auf Schienen zu bestaunen, sondern auch die zu den Reptilien gehörenden Kubakrokodile aus unmittelbarer Nähe in Augenschein zu nehmen. Seit 2007 findet diese Krokodil-Doppelausstellung statt, die Jung und Alt begeistern wird.

Neben den Krokodilen-Eisenbahnmodellen fahren viele weitere Eisenbahnzüge auf unterschiedlichen Spurweiten. Im Mittelpunkt des Interesses der Modellbahnfreude wird auch diesmal sicherlich die mit neuen Modulen erweiterte H0e Anlage stehen. Ihr Platzbedarf ist relativ groß und der Aufbau sehr zeitaufwändig. Weitere kompakte Eisenbahnlandschaften können ebenfalls bewundert werden. So gibt es beispielsweise Lokomotiven mit echtem Dampfantrieb. Für die Kleinsten besteht nicht nur die Möglichkeit, Züge zu bestaunen, sondern sie können sie auch eigenhändig steuern und bedienen.

Familienfreundliche Preisen

Für die Tierfreunde sind die anderen Reptilien wie Schlangen, Warane und Schildkröten sowie die vielen Fische in den bis zu 4500 Liter fassenden Aquarien von besonderem Reiz. Längst interessieren sich nicht nur ausschließlich männliche Wesen für Modelleisenbahnbau oder Aquaristik. Viele Ehefrauen und Mütter sind ebenfalls aktiv beim Basteln von Häusern und Gestalten von Landschaften oder bei der Pflege von Fischen und Reptilien.

Demzufolge sind nicht nur Väter mit ihren Söhnen oder Großväter mit ihren Enkeln eingeladen, die Ausstellungen zu besuchen, sondern alle, die sich an kleinen Wunderwelten über und auch unter Wasser erfreuen können. Zum Ferienausklang ist der Besuch beider Ausstellungen bei familienfreundlichen Preisen (Erwachsene: 3 Euro, Kinder: 2 Euro) ausgesprochen empfehlenswert.

tegut-Parkplatz steht zur Verfügung

Darüber hinaus besteht beim Genuss einer Wurst und/oder bei Kaffee und Kuchen auch sicherlich die Möglichkeit zum gemütlichen Plausch, sei es zum Fachsimpeln oder zum Klönen mit Aquarianern, Terrarianern oder Modelleisenbahnern. Eine Vielzahl an Parkplätzen steht auf dem Vereinsgelände zur Verfügung. Am Sonntag darf auch der tegut-Parkplatz gegenüber benutzt werden.

Erneutes Baby-Glück: Nachwuchs für seltene Krokodile aus Fulda

Willi und Klara haben Nachwuchs bekommen: Die Kubakrokodile aus dem Aquarien- und Terrarienverein „Scalare" sind vor zwei Monaten erneut Eltern geworden. Rudi, Conny, Grisu und Jürgen heißen die vier Krokos, die noch bis Ende Oktober jeden Sonn- und Feiertag von 10 bis 17 Uhr im Tümpelgarten zu sehen sind.

Anzeige
Anzeige