Kinderfastnacht und Umzug in Hilders – Letzter großer Auftritt der HFG-Kinderprinzessin

25. Februar 2020
Hilders

Am Fastnachtsdienstag hatten HFG-Kinderprinzessin „Lolle von Spiel, Spaß und hohem Ross“, ihre Hofdame „Olivia von weit weit her“, und Kinderprinzenmariechen „Kim“, ihren letzten, dafür aber größten Auftritt in Hilders.

Nachdem sie vor dem Gemeindezentrum ihre Hilderser Narrenschar um sich versammelt hatten, zog ein karnevalistischer Tross von Jungen und Mädchen in tollen, meist phantasievollen Kostümen und Maskeraden unter den Klängen der Rhöner Trachtenkapelle Hilders durch die Hilderser Straßen zum „Ulstersaal“.

Mehrere Polizeiautos und Polizeibeamte sorgten für die Sicherheit des Umzuges. Nach dem Einzug des närrischen Hofstaates begrüßte Kinderprinzessin Lolle Groß und Klein in der Hilderser Narhalla und Sitzungspräsident Matthias Scheer ließ es sich nicht nehmen, sich bei der Polizeistation Hilders für die aufwändige Begleitung des Umzuges zu bedanken.

Das anschließende bunte Unterhaltungsprogramm wurde in diesem Jahr von den beiden Prinzenmariechen Franziska und Emily Frank moderiert. / fje

Kinderumzug in Hilders findet heute wie geplant statt - Polizei verstärkt Präsenz

„Die Polizei wird verstärkt präsent sein und die Strecke vom Marktplatz zum Ulstersaal mit Fahrzeugen absperren", sagt Matthias Krönung, Leiter der Polizeidienststelle Hilders. Erst sei laut Bürgermeister Blum angedacht gewesen, die Kinder nicht wie sonst über die Bundesstraße laufen zu lassen. Das sei aber verworfen worden.

Anzeige