Tourismus zieht Bilanz: Mehr als 100.000 Übernachtungen in Poppenhausen

08. Juni 2015
Poppenhausen

Mit über 100.000 Übernachtungen zählt Poppenhausen zu den wichtigsten Tourismusorten in der Rhön. Dieses Fazit zog der Vorsitzende des Vereins für Tourismus, Manfred Helfrich, zugleich auch Bürgermeister von Poppenhausen.

In seinem Rechenschaftsbericht ging der Vorsitzende auf die zahlreichen Aktivitäten des Vereins für Tourismus ein. So habe man das Walzen der Winterwanderwege übernommen und damit Bewegungsmöglichkeiten für die Gäste und die einheimischen Nutzer gefördert. Wie in den vergangenen Jahren sei die Ortsmitte mit einer Osterdekoration aufgewertet worden, „und der Lebensthemenbaum wurde zum Thema Ostern dekoriert und fand anerkennende Beachtung“, so Helfrich.

Sehr erfreut zeigte sich der Vorsitzende über die steigende Zahl der Übernachtungen. Für 2014 konnte bereits eine Verbesserung im zweistelligen Bereich registriert werden, und auch im ersten Quartal 2015 betrug die Steigerung nach Angabe des Statistischen Landesamtes 16,7 Prozent. Zusammen mit den Übernachtungen in privaten Unterkünften könne der Verein für Tourismus für das Jahr 2014 rund 107.000 Übernachtungen annehmen. Damit zählte die Luftkurortgemeinde zu den bedeutendsten Tourismusgemeinden in der Drei-Länder-Rhön, bilanzierte Helfrich. Poppenhausen biete insgesamt 880 Betten an, davon 685 im gewerblichen Bereich (Häuser ab zehn Betten).


Wie Helfrich weiter erläuterte, werde der Stellplatz für Wohnmobile in der Freizeitanlage Lüttergrund so gut genutzt, dass die Gemeinde ihn derzeit erweitert. Einer der vier Themenwege der Gemeinde ist der Poppenhausener Liebesweg mit einem Hochzeitspavillon. Für 2015 seien zehn Trauungen außerhalb des Standesamtes fest gebucht, weitere Anfragen gebe es bereits. / ud

Anzeige
Anzeige