Paraglider landet im Baum – unversehrt gerettet

28. April 2019
Poppenhausen

Ein 59-jähriger Paraglider aus Steinfurt ist am Sonntagabend in einem Baum in Poppenhausen gelandet. Die Einsatzkräfte konnten ihn unversehrt befreien.

Dank des schnellen Eingreifens der Bergwacht Wasserkuppe und der Feuerwehr Fulda konnte der 59-Jährige aus dem Baum unterhalb des Heckenhöfchens gerettet werden.

Er war auf der Wasserkuppe gestartet und hat sich im Landeanflug in Richtung Poppenhausen-Rodholz vermutlich mit der Höhe verschätzt. Zehn Einsatzkräfte der Bergwacht und Feuerwehrleute aus Fulda holten ihn mithilfe einer Drehleiter aus dem Baum. Kurz vor 20 Uhr war der Einsatz beendet, berichtet Philipp Müller von der Bergwacht.

Es komme im Jahresverlauf immer mal wieder vor, dass Paraglider in Bäumen hängenbleiben. In der Regel, so Müller, verlief dies ohne Verletzungen. Allerdings gestalte sich die Rettung als nicht einfach. / ic