Sternenpark feiert partielle Mondfinsternis und Mondlandung

01. Juli 2019
Fulda

Der Sternenhimmel im Juli hat einige Highlights zu bieten. Das Team des Sternenparks der Rhön bietet daher am 16. Juli eine Vollmondführung an und am 20. Juli wird die Mondlandung vor 50 Jahren gefeiert.

Am 4. Juli ist die Sonne so weit von der Erde entfernt wie sonst nie. Der Abstand erreicht den Maximalwert von 152 Millionen Kilometern. Ein weiterer Höhepunkt auf den sich nicht nur Astronomiefans freuen können: In der Nacht vom 16. auf 17.Juli wird wird sich der Vollmond eine halbe Stunde vor Mitternacht zu 66 % verfinstert und gerötet haben. Bei dieser partiellen Mondfinsternis steht die Erde von 22 bis 1 Uhr fast genau zwischen Sonne und Mond.

Ein paar Nächte zuvor – am 13. Juli – nähert sich der Mond dem Riesenplaneten Jupiter optisch bis auf „Tuchfühlung“. Jupiter und der von Osten her folgende Saturn sind die einzigen im Juli ohne Hilfsmittel sichtbaren Planeten. Dafür leuchten sie von Anbruch der Dunkelheit bis weit nach Mitternacht heller als die meisten Sterne!

Veranstaltungen im Sternenpark

Zur partiellen Mondfinsternis biete der Sternenpark der Rhön am 16. Juli ab 21.15 Uhr eine astronomische Vollmondführung und Beobachtung durch Teleskope an. Treffpunkt ist die hessische Verwaltungsstelle des Biosphärenreservat Rhön, Groenhoff-Haus, auf der Wasserkuppe. Erwachsene zahlen acht Euro. Kinder ab acht Jahren zahlen drei Euro. Um eine Anmeldung unter sternenfuehrung@verein-sternenpark-rhoen.de.

Am 20. Juli wird das Jubiläum der Mondlandung rund um den Radom gefeiert. Ab 18 Uhr gibt es Musik von Frank Tischer und Astronomie von den Sternenführern des Vereins Sternenpark Rhön. Peterchens Mondfahrt sorgt für die Verköstigung. Außerdem kann das Radom besichtigt werden. Weitere Informationen und Anmeldung im Internet. Der Eintritt kostet 69 Euro pro Person.

Anzeige
Anzeige