RMV bietet kostenloses WLAN auf Bahnsteigen an

06. Februar 2019
Kreis Fulda/Hessen

Der Rhein-Main Verkehrsverbund (RMV) will kostenloses WLAN an allen seinen Fahrkartenautomaten einführen. Das betrifft auch den Kreis Fulda: Künftig soll an jedem Automaten, an dem ein Zug hält, auch im Internet gesurft werden können.

An über 600 Haltestellen an Bahnhöfen des Rhein-Main-Verkehrsverbunds (RMV) können die Fahrgäste seit Mittwoch kostenlos im Internet surfen. Erkennbar sei dies an dem WLAN-Zeichen an den Fahrkartenautomaten, sagte der RMV-Geschäftsführer Prof. Knut Ringat anlässlich der Vorstellung des Angebotes am Mittwoch in Oberursel bei Frankfurt.

Auf Anfrage unserer Zeitung teilt der RMV mit, dass dieses Angebot künftig auch für den Kreis Fulda gilt: An sämtlichen Automaten an Gleisen im Kreis, an denen ein Regionalzug hält, soll auch WLAN verfügbar sein. Bis Ende Februar werden weitere Bahnhöfe folgen, dann wird WLAN fast flächendeckend an allen Bahnhöfen des RMV angeboten. Ausnahmen sind insgesamt vier Haltestellen im Kreis Limburg-Weilburg sowie im östlichen Main-Kinzig-Kreis: Dort ist ein solches Angebot laut Auskunft der Bahn aus technischen Gründen nicht möglich.

Der Aufbau der Verbindung erfolgt über einen in den Automaten integrierten Router, der über das Mobilfunknetz einen Hotspot errichtet. Die Kunden müssen hierfür das entsprechende Netz des RMV auswählen, eine Registrierung ist nicht notwendig. Jedem Nutzer steht jeden Tag ein Datenvolumen von 100 Megabyte zur Verfügung.

„Das wird hoffentlich dazu beitragen, dass noch mehr Leute auf Bus und Bahn umsteigen“, meinte der Landrat des Hochtaunuskreises und stellvertretende RMV-Aufsichtsratsvorsitzende Ulrich Krebs (CDU). Zudem werde damit der ländliche Raum gestärkt, in dem es bislang kein öffentliches WLAN gebe.

Kostenloses Surfen im Internet ist bereits in vielen S-Bahnen und in den Expressbussen des RMV möglich: Im vergangenen Sommer war mit der Einrichtung in den S-Bahnen begonnen worden. Bis Ende des Jahres soll jeder dieser Züge entsprechend ausgestattet sein. Zudem ist angedacht, WLAN auch in U-Bahnen anzubieten.

Der Betrieb des WLAN an den Bahnhöfen für die S-Bahnen und Regionalzüge kostet die Bahn im Jahr zwischen 700.000 und 800.000 Euro. Besondere Kosten für die neuen Automaten fallen nicht an: „Sie hätten sowieso ausgetauscht werden müssen“, berichtete Ringat. / dpa, lea

Anzeige
Anzeige