Rund 1.250 freie Ausbildungsstellen: Arbeitsagentur organisiert Lehrstellenbörse

12. Juni 2018
Fulda

Die Arbeitsagentur Fulda lädt alle Interessierten am Mittwoch, 13. Juni, von 13.30 bis 17 Uhr zu einer großen Lehrstellenbörse ein. Es werden zahlreiche Arbeitgeber aus verschiedenen Branchen vor Ort sein.

Sie lesen eine Pressemitteilung der Arbeitsagentur im Wortlaut:

So komfortabel war die Situation für die Schulabgängerinnen und Schulabgänger in der Region Fulda noch nie: Rund 1.250 Ausbildungsstellen in nahezu allen Berufen sind zum Ausbildungsbeginn im August zu besetzen.

„Bei den Unternehmen in der Region besteht großer Bedarf an Nachwuchskräften - sowohl im Handwerk wie auch im gewerblichen und im kaufmännischen Bereich“, erklärt Ottokar Schwerd, Leiter der Berufsberatung der Arbeitsagentur. Unter anderem werden junge Menschen gesucht, die einen Beruf im Verkauf anstreben, sowie angehende Steuerfachangestellte, Maler und Lackierer sowie Altenpfleger/innen.

Auch Lehrstellen in ausgefalleneren Berufen sind noch zu besetzen, beispielsweise Glaser, Milchtechnologe/in und Produktveredler/in Textil. Für Gymnasiasten und Fachoberschüler dürften die freien Stellen für ein Duales Studium (u.a. Handel, Wirtschaftsinformatik und Food-Management) besonders interessant sein.

Wer bisher in seinem Wunschberuf nichts gefunden hat, der sollte sich bei der Lehrstellenbörse über die Angebote auf dem Markt informieren und nach freien Stellen in artverwandten Berufen suchen.

Die Börse richtet sich an alle interessierten Bewerberinnen und Bewerber sowie an Jugendliche, die bisher noch nicht bei der Berufsberatung gemeldet sind. Eine Anmeldung zur Börse ist nicht erforderlich. Bewerbungsunterlagen, das letzte Schulzeugnis sowie Nachweise über Praktika oder besondere Kenntnisse sollten mitgebracht werden.

Der Zugang erfolgt über den Haupteingang in der Rangstraße 4.