"Schlauester Azubi 2013": Titel geht an R+S-Auszubildende Ramona Wiegand

10. Dezember 2013
    Cargando reproductor ...
Fulda

Viele glückliche und zufriedene Gesichter bei den Auszubildenden sowie ihren Geschäftsführern und Ausbildern gab es heute Abend bei der Preisverleihung der "Azubi-Aktion 2013", die von der Industrie- und Handelskammer, der Kreishandwerkerschaft und unserer Zeitung organisiert wurde.

Ab dem 1. Oktober hatten die 449 angemeldeten Auszubildenden, die ihr erstes Lehrjahr absolvieren, für einen Monat die Aufgabe, unsere Zeitung aufmerksam zu lesen und täglich eine Frage zu beantworten. In der Kapelle des Vonderau Museums sind die besten Azubis nun ausgezeichnet worden. Die sechs Hauptgewinner wurden in Videos, die die OB//CC produziert hatte, vorgestellt.

Oberbürgermeister Gerhard Möller (CDU), IHK-Präsident Bernhard Juchheim, Kreishandwerksmeister Claus Gerhardt und FZ-Chefredakteur Michael Tillmann lobten das Engagement der Auszubildenden und hoben hervor, wie groß die Bedeutung des Zeitungslesens bei den jungen Erwachsenen sei. Möller betonte, dass "es wichtig ist, die Auszubildenden zum Zeitunglesen zu animieren, damit sie das lokale Geschehen besser kennenlernen." Und auch Juchheim erklärte: "Zu viel Fernsehen macht dumm, zu viel Tageszeitung lesen gibt es nicht."

Der Titel "Schlauester Azubi 2013" wurde an Ramona Wiegand von R+S solutions Holding AG verliehen, zudem erhielt sie durch Gerhard Möller, Verleger Michael Schmitt, Claus Gerhard und Bernhard Juchheim 500 Euro Preisgeld. Lisa Henkel (Möbel Buhl) und Lukas Kaiser (Wassermann Technologie) folgen knapp dahinter und bekamen 300 Euro überreicht. Mit 200 Euro dotiert waren die drei weiteren Plätze, die Katharina Heim (Klinikum Fulda), Matthias Rüb (Schreinerei Hoßfeld) und Melanie Wiegand (JUMO) erhielten.

"Gerade bei redseligen Kunden ist es schön, wenn auch Lehrlinge Antwort geben können", hatte Kreishandwerksmeister Claus Gerhard betont. Und wider Erwarten hatten die Azubis auch am Donnerstagabend noch eine Frage von FZ-Chefredakteur Michael Tillmann beantworten müssen: Dass der Schlaufuchs Bischof Nikolaus interviewt hat, konnten die Azubis noch berichten. Beim Geburtsjahr half Stefan Schunck, IHK-Geschäftsführer, nach.

Ein Sonderpreis für den schönsten Antwortbogen wurde an Annemarie Spamer (EDAG) übergeben. Durch das Programm hatte FZ-Redakteur Manfred Schermer geführt. Für den musikalischen Rahmen der Veranstaltung sorgte Sören Riesner mit Werken von Debussy und Queen. / sat