Sparkassen-Kunden spenden 46.000 Euro an Kitas

17. April 2019
Kreis fulda

Die Sparkasse Fulda – oder besser gesagt ihre Kunden – haben 46.000 Euro an Kindertagesstätten im Landkreis Fulda gespendet. Das ist der Ertrag aus der jüngsten PS-Los-Sparen-Aktion.

Bei der Aktion kaufen die Kunden ein Los für 6 Euro. 4,80 Euro davon werden angespart, der restliche Betrag kommt in die Lotterie. 20 Cent davon wiederum fließen als Spende für wohltätige Zwecke zurück in die Region. „160.000 Euro wurden durch das jüngste PS-Los-Sparen gespendet“, sagte Uwe Marohn, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Fulda.

Das meiste Geld davon geht an Vereine aus der Region. Mehr als ein Viertel – insgesamt 46.520 Euro – bekommen Kitas aus dem Landkreis. „Das sind insgesamt 132 Einrichtungen“, erklärte Marohn in der Kita Rauschenberg in Petersberg, in der stellvertretend für alle Kindergärten der Scheck überreicht wurde.

Bürgermeister Carsten Froß (CDU) dankte für die großzügige Spende: „Besser kann man Geld eigentlich nicht anlegen.“ Der Kita-Leitung um Melanie Hartnack und vor allem den Kindern schwebt schon vor, was sie mit ihren Anteil – rund 570 Euro – machen wollen: „Die Jungs wünschen sich Fußballtore, und die Mädchen hätten gern eine Turnstange.“ / kir

Anzeige
Anzeige