Bürgermeister-Wahl: Eichenzellerin kandidiert in Motten

19. November 2019
Motten

Die Eichenzellerin Katja Habersack kandidiert in der Gemeinde Motten für das Amt der Bürgermeisterin. Das hat die 43-Jährige am Dienstag zusammen mit Vertretern der Wählergemeinschaft Motten bekanntgegeben.

Wer folgt auf Jochen Vogel (CSU)? Seit Dienstag ist der Name einer Kandidatin bekannt. Katja Habersack möchte Bürgermeisterin der Gemeinde Motten werden, wo sie aufgewachsen.

Die Verwaltungsfachwirtin habe sich ihre Entscheidung gut überlegt: „Ich möchte meine Verwaltungserfahrung nutzen und mich zum Wohl meiner Heimatgemeinde einbringen.“

Der amtierende Rathauschef Jochen Vogel hatte im Mai angekündigt, nicht mehr zu kandidieren. Er wird sich stattdessen um das Amt des Bürgermeisters in Bad Brückenau bewerben.

Langjährige Verwaltungserfahrung

Um eine Nachfolge bemühte er sich selbst: „Jochen Vogel fragte mich, ob ich mir das vorstellen könne“, berichtet Katja Habersack. „Ich war nicht auf der Suche nach einer beruflichen Veränderung.“ Doch insbesondere die Unterstützung der Wählergemeinschaft Motten hätte sie motiviert anzutreten.

Aktuell arbeitet die 43-Jährige als Fachdienstleisterin beim Landkreis Fulda. Seit gut zwei Jahren leitet sie die Ausländerbehörde Fulda.

Zwar ist sie in Motten aufgewachsen, aktuell wohnt sie aber in Eichenzell. Zu ihren Hobbys zählt der Musikverein „Döllautaler“ Motten, wo sie acht Jahre als Vorsitzende gewirkt hat.

Die Wahl in Motten findet am 15. März 2020 statt. / jev

Mottener Bürgermeister kandidiert in Bad Brückenau

Erst im Mai hatte Jochen Vogel erklärt, nach dieser Amtszeit nicht mehr als Bürgermeister von Motten antreten zu wollen. Nach 18 Jahren im Amt suche er eine neue Herausforderung, sagte der 46-Jährige damals. Dass er Bürgermeisterkandidat des 15 Kilometer weiter südlich gelegenen Bad Brückenau wird, war damals nicht absehbar.

Anzeige
Anzeige