Prominente Kommunalpolitiker zu Gast bei der CDU Eichenzell

13. Januar 2020
Eichenzell

Das war ein sehr gelungener Jahresauftakt nach Maß. Über 120 Gäste verweilten in bester Neujahrslaune beim Neujahrsempfang im Kultursaal des Eichenzeller Schlösschen und verfolgten die eindrucksvolle Rede des Hessischen Finanzministers Dr. Thomas Schäfer.

Der bekannte Staatsminister aus Wiesbaden war der Erste, der seinem Parteifreund Johannes Rothmund zu seiner Kandidatur als Bürgermeisterkandidat gratulierte und ihm bei der Kandidaturverkündigung gleichzeitig Unterstützung für den Wahlkampf zusicherte.

Prominente Politiker und Persönlichkeiten aus der Region

Neben Staatsminister Dr. Thomas Schäfer konnte Joachim Bohl weitere prominente Politiker und Persönlichkeiten aus der Region begrüßen. So gaben sich CDU-Bundestagsabgeordneter Michael Brand, die ehemalige Landtagsabgeordnete Margarete Ziegler-Raschdorf, Vize-Landrat Frederik Schmitt, Oberbürgermeister Dr. Heiko Wingenfeld als Bezirksvorsitzenden der CDU, Bürgermeisterin Brigitte Kram (Ebersburg), Bürgermeisterin Marion Frohnapfel (Nüstttal), Bürgermeister Manfred Helfrich (Poppenhausen) und Bürgermeister Dieter Kolb am großen Neujahrsempfang die Ehre, um mit den Christdemokraten aus Eichenzell aufs neue Jahr anzustoßen. CDU-Urgestein Edwin Balzter als Vorsitzender der Eichenzeller Gemeindevertretung und Julian Rudolf als Vorsitzender der Jungen Union Eichenzell zeigten sich begeistert über die Anwesenheit der Honoratioren und die beiden Kommunalpolitiker sorgten für eine gute Betreuung der Gäste.

Lebhafte Diskussion

In einem zweiten Teil des Neujahrsempfangs wurde eine lebhafte Diskussion mit Staatsminister Dr. Thomas Schäfer und Johannes Rothmund gestartet, in der speziell Themen behandelt wurden, die Eichenzell betreffen und womit sich die Bürger beschäftigen. Die Diskussion um die Großstadt Fulda war Einstiegsthema bei einer kleinen Fragerunde.

Dank an alle Organisatoren

Mit Dank an alle Organisatoren des Abends und mit Dank an alle Unterstützer im Wahlkampf beendete Johannes Rothmund den offiziellen Teil. Die Mitglieder der Jungen Union übernahmen die Bewirtung beim Neujahrsempfang. Der Imbiss und die Getränke sorgten dafür, dass beim Neujahrsempfang gute Stimmung und gute Gespräche aufgekommen sind. Johannes Rothmund und seine Gattin Britta besuchten alle Tischrunden und standen für weitere Fragen zur Verfügung.

Danach zog es einige Gäste in die Eichenzeller Kulturscheune, wo die Eichenzeller Schreckschruwe ihren legendären „Schruwegedanz „ bereits zum 25. Mal präsentierten.

Die heiße Phase hat begonnen: SPD und BLE eröffnen Bürgermeister-Wahlkampf in Eichenzell

Es war ein gelungener Auftakt des neuen Jahres für die SPD Eichenzell, schrieb die Partie in einer Pressemitteilung: Etwa 80 Bürgerinnen und Bürger waren der Einladung zum Neujahrsempfang in den Kultursaal des Eichenzeller Schlösschens gefolgt. Die Veranstaltung stand ganz im Zeichen des Bürgermeister-Wahlkampfes.

Anzeige
Anzeige