Nach Brand in Kindergarten: Kripo geht von Brandstiftung aus

04. Juli 2019
Künzell

In der Nacht auf Mittwoch ist der Kindergarten „Wolkenland“ in der Grezzbachstraße in Künzell durch einen Mülltonnenbrand, der auf das Gebäude übergegriffen hatte, beschädigt worden. Die Kriminalpolizei Fulda geht jetzt von Brandstiftung aus. Zeugen werden gesucht.

Zum derzeitigen Stand der Ermittlungen zur Brandursache geht die Kripo Fulda von Brandstiftung aus, teilt die Polizei am Donnerstagmorgen mit. „Vermutlich haben Unbekannte den Inhalt der Mülltonnen in Brand gesetzt.“

Nachdem der Brand auf das Gebäude übergegriffen hatte, haben rund 50 Einsatzkräfte der Feuerwehren Künzell, Dirlos, und Keulos eine weitere Ausdehnung des Feuers auf das Gebäude verhindert. Der Sachschaden wird auf etwa 100.000 Euro geschätzt.

Polizei sucht Zeugen

Die Polizei bittet um Hinweise von Zeugen, die im Bereich des Grezzbachparks in der Tatnacht oder zuvor Verdächtiges wahrgenommen haben. Möglicherweise hätten Personen dort gefeiert oder sich in anderer Weise im Park oder der näheren Umgebung aufgehalten.

Hinweise an die Polizei in Fulda unter Telefon (0661) 1050, jede andere Polizeidienststelle oder die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de. / lio

Video: Flammen greifen von brennender Mülltonne auf Kindergarten über - Brandstiftung?

Eine Kindertagesstätte in der Grezzbachstraße in Künzell hat in der Nacht auf Mittwoch gebrannt, nachdem die Flammen von einer angrenzenden Mülltonne übergegriffen hatten. Die Polizei schließt nicht aus, dass die Tonne mutwillig angezündet worden war.