Überfall auf Postfiliale war doch ein Einbruch – wohl ohne Waffe

03. Dezember 2019
Neuhof

Bei dem Diebstahl von Bargeld aus einer Postagentur in der Fuldaer Straße am Dienstag handelt es sich nicht – wie zunächst von der Polizei angenommen – um einen Überfall, sondern um einen Einbruchsdiebstahl. Von einer möglichen Bewaffnung ist im Zuge der bisherigen Ermittlungen nichts bekannt geworden.

Wie die Polizei nun am Mittwoch mitteilt, schlugen Unbekannte kurz nach Ladenschluss, gegen 17.45 Uhr, das im Hinterhof gelegene Toilettenfenster des Geschenk- und Schreibwarengeschäfts mit Postagentur ein und begaben sich zum Tresorraum.

Auf Nachfrage unserer Zeitung erklärte Polizeisprecher Dominik Möller, dass es unklar sei, wie viele Personen in der Filiale waren: „Personen, die im Laden war, haben nur einen Täter wahrgenommen, aber wir können nicht ausschließen, dass es mehrere waren.“

Täter flüchtete zu Fuß

Im Tresorraum entwendeten die unbekannten Täter aus einem unverschlossenen Tresor Bargeld in noch unbekannter Höhe. „Da sich noch Personen im Objekt befanden, war der Tresor nicht abgeschlossen“, erklärte Möller.

Die Täter flüchteten anschließend zu Fuß in Richtung einer Schule im Zollweg. In einer Erstmeldung der Polizei hieß es, dass der Täter mit einer Faustfeuerwaffe bewaffnet war. Dies konnte die Polizei am Mittwoch in der Pressemeldung nicht bestätigen. Auch konnte Polizeisprecher Möller keine Angaben dazu machen, warum zunächst vermutet wurde, dass der Täter eine Waffe bei sich trug.

Drei Personen waren im Laden

Drei Personen, die zum Tatzeitpunkt noch im Geschäft waren, wurden durch das Einschlagen des Fensters auf den Einbruch aufmerksam und begaben sich über die Ladentür aus dem Geschäft. Dabei konnten sie eine dunkel gekleidete Person im hinteren Bereich des Ladens erkennen. Daraufhin hatten sie dann die Polizei gerufen.

Bei dem Tatverdächtigen soll es sich laut Zeugenangaben vermutlich um eine männliche Person handeln, die etwa 1,65 bis 1,75 cm groß gewesen ist. Die Person trug eine Ski-Maske über dem Kopf und war dunkel gekleidet.

Polizei sucht nach Zeugen

Die Fuldaer Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen, die Angaben zur Tat oder Hinweise auf die Täter geben können. Deshalb fragt sie: Wer hat verdächtige Personen oder Fahrzeuge am Mittwochabend in Neuhof wahrgenommen?

Hinweise bitte an das Polizeipräsidium Osthessen unter Telefon (0661) 105 0, jede andere Polizeidienststelle oder die Onlinewache. / sec

Anzeige