Technisches Hilfswerk: Sind für den Winter gut gerüstet

12. Januar 2019
Region

Während der Winter in Südbayern und Österreich bereits Einzug gehalten hat, ist es in Osthessen abgesehen von ein paar Flocken noch relativ ruhig. Aber auch hier sind in den nächsten Wochen starke Schneefälle und vereiste Straßen zu erwarten.

Auf den Autobahnen in der Region bedeutet dies häufig Probleme für schwere Lkw, die vor allem an den Steigungen hängen bleiben und sich oftmals quer stellen, schreibt das Technische Hilfswerk (THW) in einer Pressenotiz. Für den fließenden Verkehr stelle dies mitunter eine erhebliche Behinderung dar.

Bereits im achten Jahr läuft auf den osthessischen Autobahnabschnitten der A4, A5, A7 und A66 das gemeinsame Projekt „Störfallmanagement Bundesautobahnen“ der Direktion Verkehrssicherheit und Sonderdienste des Polizeipräsidiums Osthessen und des THW. Hierbei werden liegengebliebene Lkw auf Anforderung der Polizei durch das THW angeschleppt, bis sie wieder festen Grip haben und selbstständig weiterfahren können. Ist mit Eisglätte zu rechnen, wird das THW in unterschiedlichen Alarmierungsstufen in Bereitschaft versetzt und kann so zügig auf die betroffenen Autobahnabschnitte ausrücken, heißt es.

Beteiligt sind die THW-Ortsverbände Alsfeld, Fulda, Hünfeld, Neuhof und Steinau für die THW-Regionalstelle Gelnhausen sowie Bad Hersfeld und Rotenburg an der Fulda für die THW-Regionalstelle Homberg (Efze). Je nach Einsatzaufkommen können weitere Einsatzkräfte hinzugezogen werden. Im Rahmen des Konzepts „staufreies Hessen“ diene dieses Projekt bei winterlichen Temperaturen der Aufrechterhaltung des Verkehrsflusses. Geleistet wird diese Arbeit durch die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer des THW.

Das THW ist die ehrenamtliche Einsatzorganisation des Bundes. Das Engagement der bundesweit rund 80 000 Freiwilligen, davon die Hälfte Einsatzkräfte, ist die Grundlage für die Arbeit des THW im Bevölkerungsschutz. Mit seinem Fachwissen und den vielfältigen Erfahrungen ist das THW gefragter Unterstützer für Feuerwehr, Polizei, Hilfsorganisationen und andere. Das THW wird zudem im Auftrag der Bundesregierung weltweit eingesetzt. Dazu gehören unter anderem technische und logistische Hilfeleistungen im Rahmen des Katastrophenschutzverfahrens der Europäischen Union sowie im Auftrag von UN-Organisationen. / dk