Unbekannter bremst Mercedes-Fahrer aus und löst einen Unfall aus – Zeugen gesucht

15. September 2019
Eichenzell

Symbolfoto: chalabala/ stock.adobe.com

Ein Unbekannter Fahrer hat am Sonntagnachmittag am Ende einer Baustelle auf der A7 einen Mercedes mit Anhänger überholt und ist dann über mehrere Fahrspuren nach rechts gefahren. Der 62-Jährige Mercedesfahrer musste daraufhin stark abbremsen und geriet ins Schleudern. Sein Anhänger kippte um und ein nachfolgender Fahrer konnte den Trümmern nicht ausweichen. Verletzt wurde dabei niemand.

Ein 62-Jähriger aus Eutin fuhr gegen 15.15 Uhr mit seinem schwarzen Mercedes und einem Anhänger, auf dem ein Motorrad aufgeladen war, auf der A7 in Richtung Norden. Kurz vor dem Fuldaer Dreieck am Ende einer Baustelle überholte ein bisher unbekannter Fahrer eines PKW mit Fuldaer Kennzeichen den Eutiner auf dem linken Fahrstreifen und wechselte unmittelbar davor über die rechte Fahrspur auf den Verzögerungsstreifen, um weiter auf die A 66 zu fahren.

Der 62-Jährige musste stark abbremsen, um einen Zusammenstoß zu verhindern, geriet dabei mit seinem Fahrzeug ins Schleudern und überfuhr mehrere Begrenzungen. Dadurch kippte der Anhänger um, wurde von dem Mercedes abgerissen und blieb auf der Fahrbahn liegen. Das aufgeladene Motorrad und der Anhänger wurden dabei stark beschädigt.

Nachfolgender Fahrer kann Trümmern nicht ausweichen

Ein nachfolgender 61-jähriger Fahrer eines schwarzen Golf Cabrio aus Heusenstamm überfuhr auf der Fahrbahn liegende Trümmerteile und beschädigte dabei sein Fahrzeug. Laut Polizei entstand ein Gesamtschaden von 33.000 Euro.

Der Fahrer des Autos mit FD-Kennzeichen hielt nicht an und entfernte sich von der Unfallstelle. Die Polizeiautobahnstation Petersberg sucht nun nach Zeugen. Unter der Telefonnummer 0661/969560 können Hinweise an die Beamten gegeben werden.