Vandalismus vor der Burg Apotheke: Weihnachtsbaum und Altpapier blockieren Eingang

26. März 2020
Lehnerz

Unbekannte haben in der Nacht auf Mittwoch den Eingang zur Burg Apotheke in der Leipziger Straße mit einem Weihnachtsbaum und Altpapier blockiert. Die Mitarbeiter reagierten geschockt und machten auf Facebook ihrem Ärger Luft.

„Das kann nicht wahr sein“, dachte sich Jutta Vasters, eine Mitarbeiterin der Apotheke, beim Anblick des Eingangsbereichs am Mittwochmorgen. Ihre Kollegin war bereits um 7.30 Uhr vor Ort und entdeckte den Weihnachtsbaum sowie das Altpapier.

Sie informierte ihre Kollegin sowie den Chef. „Sie war geschockt und hatte sicherlich auch Angst im ersten Moment. Schließlich weiß man nicht, ob eingebrochen wurde oder die Täter noch da sind“, erklärte Vasters.

Keine Zeit, sich damit aufzuhalten

Der Einbruch bestätigte sich nicht. Wer sich allerdings zu dieser Tat hatte hinreißen lassen, kann sich auch die Mitarbeiterin nicht erklären. Sie schließt aber aus, dass der Vandalismus gezielt gegen die Apotheke oder die Hausärztepraxis gerichtet wurde.

Es blieb auch kaum Zeit, sich damit besonders lang aufzuhalten. Stattdessen musste schnell aufgeräumt werden. „Von uns wird aktuell viel abverlangt, deshalb hat es uns besonders geärgert. Schließlich ist gerade sehr viel zu tun“, sagte Vasters im Hinblick auf die Corona-Krise und die momentan große Nachfrage nach Medikamenten.

„Enttäuscht und traurig“

Ihrem Unmut machten die Mitarbeiter der Apotheke auch auf Facebook Luft. In dem Beitrag steht unter anderem: „Wer bitte macht so etwas? Noch dazu in der aktuellen Situation, wo wir alle am Limit arbeiten, damit Patienten versorgt sind!! Wir haben wirklich Besseres zu tun, als uns um so einen Dreck zu kümmern!“

Die Mitarbeiterinnen sind „enttäuscht und traurig“. Vasters betont, dass man gerade in dieser Zeit sich mehr Wertschätzung wünscht.

Die Polizei hat nun die Ermittlungen wegen des Verdachts der Nötigung aufgenommen. „Da der Eingangsbereich versperrt ist, wird man am täglichen Gang gehindert. Aus diesem Grund gehen wir zunächst vom Tatbestand der Nötigung aus“, sagte Polizeisprecher Stephan Müller auf Nachfrage.

Zeugen, die in der Nacht auf Mittwoch oder am Mittwochmorgen etwas Verdächtiges beobachtet haben, werden gebeten, sich bei der Polizei in Fulda unter der Nummer (0661) 1050 zu melden. / sec

Einbrecher landet in der Toilette - Polizei sucht Zeugen

Laut Polizei versuchte der Unbekannte zunächst, den Hintereingang einer Bäckerei aufzuhebeln, scheiterte aber an der massiven Tür. Wohl in der Hoffnung, wenigstens in einem benachbarten Reisebüro an Wertsachen zu kommen, setzte er nun dort sein Brecheisen an. Zwar gelang es dem Einbrecher tatsächlich, die Tür mit Gewalt zu öffnen, musste dann jedoch feststellen, dass er in der Toilette gelandet war.

Anzeige
Anzeige