Video: Sonniger Samstag zieht Besucherschwärme zum Gartenfest

18. Mai 2019
Fasanerie

Der Samstag entschädigt mit strahlendem Sonnenschein die Besucher und Aussteller für die letzten regnerischen Tage. Nur ab und zu fielen Tropfen vom Himmel. Daneben fand die Landesmeisterschaft der Floristen statt.

Cargando reproductor ...

Die Besucher des Gartenfests konnten bei bestem Wetter einen schönen Wochenendtag auf dem Schloss Fasanerie verbringen. Viele Gäste nutzten die freie Zeit und genossen die bunten Pflanzen und Spezialitäten, die die Aussteller anbieten.

Am Sonntag ist das Gartenfest mit dem Sonderthema „English Gardening“ von 10 bis 18 Uhr geöffnet.

Ebenfalls am Samstag fand die floristische Landesmeisterschaft statt, die bereits mehrfach beim Fürstliche Gartenfest ausgetragen wurde, schreibt das Gartenfest in einer Pressemitteilung. In diesem Jahr stellten sich zum ersten Mal ausgelernte Floristen aus Hessen und Thüringen gemeinsam dem Wettbewerb.

Gewonnen hat Stefanie Krumbholz (Kreatives Blütenspiel, Erfurt), Vizemeisterin wurde Sandra Zabel-Tänzler (Grone Bildungszentrum, Erfurt).

Zwei spannende Wettbewerbstage mit Floristik auf höchstem Niveau liegen hinter den fünf Wettbewerbsteilnehmerinnen. Die Titelanwärterinnen mussten drei Aufgabenstellungen, passend zum Gartenfest-Sonderthema „English Gardening“, bewältigen: eine Kopfbedeckung für die Pferderennbahn in Ascot, einen Tischschmuck für eine „Tea Time“ und eine freie Kreativarbeit zum Thema „Union Jack“.

Für Siegerin Stefanie Krumbholz (37) war es der erste Wettbewerb überhaupt, an dem sie teilgenommen hat. Die vierfache Mutter hat erst seit rund einem Jahr ein eigenes Geschäft und freute sich sichtlich über den Titel. Ebenso die Zweitplatzierte: Sandra Zabel-Tänzler (34) ist seit 2018 Ausbilderin im Floristik-Kreativbereich und konnte mit ihren drei Arbeiten die Jury überzeugen.

Teilgenommen haben zudem Anita Fleckenstein (Mühlheimer Gartenwelt, Mühlheim), Susanne Schöner (Sonjas BlumenGarten, Ginsheim) und Virginia Warney (Gesteckoase Thalau, Ebersburg & Künzell).

Eine dreiköpfige Fachjury verfolgte während der zwei Wettbewerbstage das Entstehen der Werkstücke und bewertete die Arbeiten: Floristmeisterin Kathrin Appel-Göllner aus Baunatal (Hessen), Gärtner und Floristmeister Frank Tichlers aus Wimsheim (Baden-Württemberg) sowie die derzeitige Präsidentin des FDF Hessen-Thüringen Gabriele Link aus Eichenzell.

Der Wettkampf wird vom Fachverband Deutscher Floristen (FDF), der berufsständischen Vertretung der Blumenfachgeschäfte, veranstaltet und findet – meist im zweijährigen Turnus – in allen Bundesländern statt. Die floralen Meisterwerke können die Besucher des Fürstlichen Gartenfests noch bis morgen besichtigen. / lea