Vorträge und Infoveranstaltungen zur „Fairen Woche“ – Weltladen öffnet an neuem Standort

13. September 2019
Fulda

Die Stadt Fulda beteiligt sich mit Informationsmaterial und einem Vortrag an der „Fairen Woche“, die am Freitag 13. September, startet. Zum selben Zeitpunkt öffnet der Fuldaer Weltladen erstmals am neuen Standort am Luckenberg.

Die bundesweite „Faire Woche“ beschäftigt sich in diesem Jahr mit dem Thema Geschlechtergerechtigkeit. Unter dem Motto „Gleiche Chancen durch Fairen Handel“ soll darauf aufmerksam gemacht werden, welchen Beitrag Frauen und Mädchen zu einer nachhaltigen Entwicklung leisten können, vor welchen Herausforderungen sie stehen und welche Ansätze der Faire Handel verfolgt, um Geschlechtergerechtigkeit zu fördern.

Zum Start der „Fairen Woche“ eröffnet der Weltladen Fulda am Freitag, 13. September, seine Pforten am neuen Standort Luckenberg 3. Bislang war der Laden in der Löherstraße ansässig. Der Weltladen hat es sich zur Aufgabe gemacht, Menschen in Entwicklungsländern durch Fairen Handel und durch ihre Informations- und Öffentlichkeitsarbeit zu unterstützen.

Infostand beim Hessischen Familientag

Die Stadt Fulda ist seit dem 9. November 2018 Fairtrade-Stadt. Mitwirkende der Kampagne „Fairtrade Town Fulda“ beteiligen sich auch am Hessischen Familientag am Samstag, 14. September. Zu erkennen ist der Informationsstand an dem gelben Ortschild „Fulda Fairtrade-Stadt“.

Anlässlich der „Fairen Woche“ gibt die Verbraucherzentrale in Fulda (Karlstraße 2) spezielles Infomaterial und Kostproben fair gehandelte Produkte aus. Die Öffnungszeiten sind folgende: Montag, 16. September, bis Mittwoch, 25. Septembe, zu den Sprechzeiten Montag, 10 bis 13 Uhr, Dienstag und Mittwoch, 10 bis 13 Uhr und 14 bis 17 Uhr.

Vortrag im Welcome-In-Wohnzimmer

Zur „Fairen Woche“ bietet die Agenda-Arbeitsgruppe Faires Fulda sowie das Agendabüro der Stadt in Kooperation mit Welcome In und dem Frauenbüro der Stadt am Dienstag, 17. September, einen Vortrag zum Thema „Geschlechtergerechtigkeit und Fairer Handel“ an.

Ab 18 Uhr erläutert Prof. Dr. Dr. Alexander Lohner wie der faire Handel helfen kann, Geschlechtergerechtigkeit herzustellen. Die Veranstaltung findet im Welcome-In-Wohnzimmer in der Robert-Kircher-Straße 25 statt. Der Eintritt ist frei. / mbl