Zertifikate an Haupt- und Realschüler des Netzwerks Schulen verliehen

13. Juni 2019
Fulda

In einer feierlichen Abschlussveranstaltung erhielten 107 Schülerinnen und Schüler ihre Zertifikate für die Teilnahme am Projekt Netzwerk Schulen. Mitglieder des Fördervereins Netzwerk Schulen – fit für die Ausbildung und Sponsoren überreichten die Urkunden an die Acht- und Neuntklässler aus insgesamt acht Partnerschulen.

Peter Vater, Vorsitzender des Fördervereins, begrüßte die Gäste und würdigte in seiner Ansprache den Fleiß und das große Interesse der Jugendlichen. Sie hatten ein Schuljahr lang die Möglichkeit, Einblicke in die Berufswelt zu nehmen, im regelmäßigen Nachmittagsangebot ihre Kompetenzen für eine Berufsausbildung zu trainieren und sich mit Ausbildungswegen vertraut zu machen.

Auch Stephan Schmitt, Leiter des Staatlichen Schulamtes im Landkreis Fulda und selbst Vorstandsmitglied im Förderverein, sprach den Schülern die Anerkennung für die Teilnahme am Projekt aus.

Aus erster Hand präsentierten Schüler die Aktivitäten des vergangenen Schuljahres. Sie berichteten von den Themen aus Berufswahl und Wirtschaft, dem Schnuppertag in einer Berufsschule, vom zusätzlichen Ferienpraktikum und den verschiedenen Exkursionen in Unternehmen der Region.

Schüler entwickelten Comic

Medienkompetenz stand im Mittelpunkt einer dreitägigen Exkursion der Hauptschulgruppen. Die Jugendlichen entwickelten in kleinen Teams eigene Comicgeschichten und wurden dabei von Studierenden der Hochschule Fulda angeleitet. Federführend für diese Erlebnistage sind die Projektpartner Andreas Rickert-Lützen (Hochschule Fulda) und Christian Schwappach (Medienpädagoge, filmreflex GbR). Ein Comic mit dem Titel „Omas Geschichten“ wurde vertont und gezeigt.

Anschließend erhielten alle Schüler ihre Zertifikate aus den Händen der Projektverantwortlichen. Als besondere Auszeichnung erhielten folgende sechs Jugendliche ein Stipendium des Bildungsunternehmens Dr. Jordan, überreicht von Frau Monika Jordan: Marinella Hohmann (Johannes-Kepler-Schule), MarieJosephin Möller und Selina Schad (beide Lüdertalschule), Samara Seng (Johannes-Kepler-Schule), Felix Hohmann und Paul Schreiber (beide Private Realschule Fulda).

Das Berufsorientierungsprojekt Netzwerk Schulen gibt es als Angebot für motivierte Schüler der Klassen 8 und 9. Im laufenden Schuljahr waren folgende Haupt- und Realschulen aus Stadt und Landkreis Fulda beteiligt: Bardoschule Fulda, Geschwister-Scholl-Schule Fulda, Jahnschule Hünfeld, Johannes-Kepler-Schule Neuhof, Konrad-Adenauer-Schule Petersberg, Lüdertalschule Großenlüder, Private Realschule Fulda und Rhönschule Gersfeld. / FZ