Djibril Sow wechselt von Bern zu Eintracht Frankfurt

27. Juni 2019
Frankfurt

Fußball-Bundesligist Eintracht Frankfurt hat Djibril Sow vom Schweizer Meister Young Boys Bern verpflichtet. Fredi Bobic, Sportvorstand des hessischen Bundesligisten, hat den Transfer im „Kicker“ (Donnerstag) bestätigt.

„Djibril ist auf dem Markt heiß begehrt gewesen. Wir sind froh, dass wir so einen Spieler bekommen. Der Junge hat eine super Entwicklung genommen und unheimlich viel Potenzial“, sagte Bobic.

Der 22 Jahre alte Mittelfeldspieler Sow soll in Frankfurt laut „Bild“-Zeitung einen bis 2024 laufenden Vertrag unterschreiben. Die Ablösesumme liege bei gut neun Millionen Euro, könne sich aber bei Erfolgen und Einsätzen auf elf bis zwölf Millionen erhöhen.

Sow gilt als Wunschprofi von Eintracht-Trainer Adi Hütter, der das Talent gefördert hat. Der Coach holte den Schweizer Nationalspieler 2017 von Borussia Mönchengladbach nach Bern. Ein Jahr später wurden sie dort gemeinsam Meister. / dpa