Kleinbus prallt in verunfallte Sattelzüge auf der A 7

05. Dezember 2019
Hersfeld-Rotenburg

Ein schwerer Auffahrunfall mit zwei Sattelzügen und einem Kleinbus hat sich am Donnerstagmittag auf der A 7 zwischen dem Hattenbacher Dreieck und dem Kirchheimer Dreieck ereignet.

Ein 28-jähriger Kraftfahrer aus Nordrhein-Westfalen befuhr mit seinem Sattelzug den rechten Fahrstreifen der Autobahn, berichtet die Polizei. Kurz vor der Anschlussstelle Kirchheim musste der Fahrer seinen Sattelzug aufgrund eines vorausgehenden Verkehrsstaus bis zum Stillstand abbremsen.

Der 33-jährige Fahrer eines nachfolgenden polnischen Sattelzugs erkannte die Situation zu spät und fuhr auf den stehenden Sattelzug auf. Ein nachfolgender Kleinbus fuhr auf den polnischen Sattelzug auf.

Durch den Auffahrunfall wurden der 33-jährige Pole und der Fahrer des Kleinbusses leicht verletzt. Zur weiteren Behandlung musste der Fahrer des Kleinbusses in ein Krankenhaus verbracht werden.

Aufgrund des Verkehrsunfalles und den anschließenden Bergungsarbeiten mussten zwei Fahrstreifen der dreispurigen Autobahn gesperrt werden. In der Spitze bildetete sich laut Polizei ein Rückstau von circa fünf Kilometern. / lio

Anzeige
Anzeige