Nach Niederlagen: Eintracht will gegen Klinsmanns Hertha die Wende

06. Dezember 2019
Frankfurt/Main

Eintracht Frankfurt will nach zuletzt drei Niederlagen in der Fußball-Bundesliga die Wende schaffen. Das Team von Trainer Adi Hütter trifft am Freitagabend (20.30 Uhr/DAZN) zum Auftakt des 14. Spieltags auf Hertha BSC und deren neuen Trainer Jürgen Klinsmann.

Nachdem David Abraham, Gelson Fernandes und Dominik Kohr zuletzt nach Platzverweisen vorzeitig vom Feld geschickt worden, will die Eintracht im Duell mit den Hauptstädtern mal wieder eine Partie zu elft beenden – und erstmals seit dem 5:1 gegen Bayern wieder gewinnen. Auf den verletzten Stürmer Bas Dost muss Hütter allerdings verzichten. Etwa 50.000 Tickets für die Partie sind bereits verkauft. / dpa

Nach Derby-Pleite in Mainz: Eintracht-Frust über eigene Fans

Axel Hellmann stand mit versteinerter Miene in den Stadionkatakomben. Die Derby-Pleite beim FSV Mainz 05 hatte dem Vorstand von Eintracht Frankfurt die Laune verdorben. Doch viel größer war sein Ärger über die eigenen Fans, von denen einige zum wiederholten Male über die Stränge geschlagen und sogar die eigenen Spieler bepöbelt hatten.

Anzeige
Anzeige