Nach tödlichem Streit zwischen Vater und Sohn: Todesursache steht fest

16. Januar 2020
HANAU

Nach einem tödlichen Streit zwischen Vater und Sohn in Hanau ist die Todesursache ermittelt: Der 71-jährige Deutsche starb an Messerstichen in Hals und Brust, wie die Staatsanwaltschaft Hanau am Donnerstag zum Obduktionsergebnis mitteilte.

Am Tatort seien auch zwei Messer gefunden worden, mit denen der 36-Jährige, der ebenfalls die deutsche Staatsangehörigkeit hat, seinen Vater umgebracht haben soll.

Das eine habe eine Klingenlänge von rund 15 Zentimetern, das andere von 20 Zentimetern. Es soll im Streit ums Erbe zu der Attacke am Montagabend gekommen sein. / dpa

Nach Tod eines 71-Jährigen : Sohn in Untersuchungshaft

Ein 71 Jahre alter Mann aus dem Hanauer Stadtteil Großauheim ist am Montagabend, gegen 20.15 Uhr, in seiner Wohnung Opfer eines Gewaltverbrechens geworden. Die Polizei nahm noch am Tatort den 36 Jahre alten Sohn des Opfers unter dringendem Tatverdacht fest. Am Dienstag wurde der Beschuldigte in Untersuchungshaft gebracht.

Anzeige
Anzeige