Ab 8. Februar beginnt in Hünfeld wieder die „Marriage Week“

03. Februar 2019
Hünfeld

Ein „Wir-tun-uns-gut-Abend“ eröffnet am Freitag, 8. Februar, in diesem Jahr die Hünfelder „Marriage Week“. Erstmals gehört auch eine Fotoausstellung zu dieser Veranstaltungsreihe.

Zwischen dem 8. und dem 15. Februar liegen in diesem Jahr die Termine der Hünfelder Marriage Week, die wieder von Reinhilde und Hans-Peter Wiegand organisiert wird. In der Woche um den Valentinstag, den Tag der Liebenden, laden diverse Veranstaltungen ganz gezielt auch verheiratete Paare dazu ein, etwas für ihre Beziehung zu tun. Speziell für Ehepaare wird der Gottesdienst gestaltet, der am Samstag, 9. Februar, 17 Uhr, in der St.-Ulrich-Kirche gefeiert wird und in dem auch zur Paarsegnung eingeladen wird.

Der Entspannungs- und Wohlfühlabend mit der Bewegungspädagogin Claudia Scholl-Kleinfelder gehört ebenso dazu wie kulinarische Angebote im Bonifatiuskloster und im Stadtcafé sowie ein Abend unter der Überschrift „Literatur und Genuss“ in der Via Regia Vinothek und ein „Herzkino“-Abend in den Räumen der Aha-Gastronomie.

Einen besonderen Akzent setzt eine Fotoausstellung zum Thema „Liebe“, die am Sonntag, 10. Februar, 11 Uhr, in der Helios St.Elisabeth Klinik eröffnet wird. Die Bilder steuern Mitglieder des Fotoklubs Hünfeld bei.

Einzelheiten zu den mit Ausnahme des Gottesdienstes und der Ausstellungseröffnung anmeldepflichtigen und mit Kosten verbundenen Veranstaltungen finden sich im Internet unter marriage-week.de sowie auf einem Faltblatt, das in zahlreichen Hünfelder Geschäften, unter anderem im Hünfelder Klosterladen in der Mittelstraße, ausliegt. / zi