Flohmarkt in Hofaschenbach mit musikalischem Akzent

09. April 2014
Hofaschenbach

Flohmarkt mal anders: Die Hofaschenbacher Kindergartenkinder und Akkordeonspieler Adolf Trott haben dem jüngsten Trödelmarkt im Bürgerhaus einen schönen musikalischen Rahmen verliehen.

Adolf Trott ist im katholischen Kindergarten St. Raphael in Hofaschenbach den Kindern bekannt: Denn seit einigen Jahren kommt er jede Woche dort hin, bringt sein Akkordeon mit – und übt vormittags mit den Kindern singen. Neben beliebten Kindergartenliedern studierten die jungen Sänger nach und nach auch einige Gospelstücke ein.

Deshalb hatte der Elternbeirat des Kindergartens St. Raphael eine zündende Idee: Um sich ein Stück weit von anderen Flohmärkten zu unterscheiden, sollten die Kinder an diesem Tag eine Darbietung organisieren und ihr Können beweisen.

Adolf Trott dirigierte die Kinder und gab auch dem Trommler Gregor Anweisungen. Zuerst erklang ein Medley aus Kinderliedern mit "Alles hat Gott gemacht", "Pass auf kleines Auge, was du siehst", "Danke für diesen guten Morgen" und "Ja, Gott hat alle Kinder lieb". Dazu studierten die Kinder auch einige Bewegungen ein. Es war eine Freude, den Kindern zuzuhören.


Mit einer Geschichte aus Afrika leitete Adolf Trott dann die Kinder zu dem zweiten Teil des Konzerts über. Zuerst sangen alle fröhlich "Kumbaya My Lord" und tanzten dazu. Es erklangen weitere populäre Gospellieder wie "Halleluja" und "O Happy Day", und es gab sogar eine Zugabe zu der Melodie von "When The Saints Go Marching In".


An den Tischen vor der Bühne drängten sich die Zuhörer, und auch dahinter standen Eltern, Großeltern und Flohmarktbesucher, die genau wie die Kinder ihren Spaß an der Vorstellung hatten. Die kleinen Künstler bekamen süße Geschenke und liefen dann in die Armen ihrer begeisterten Eltern. Wie auch in den Vorjahren hatten die Mütter dafür gesorgt, dass für die Flohmarktbesucher genug Torten und Kuchen, Kaffee und Getränke da waren.

Eine Bastel- und Schminkecke war ebenfalls vorhanden. Und wer es wollte, konnte eine freiwillige Spende in die Spendenbox stecken. Das Geld wird anschließend für die Renovierung des Snoozel-Raums im Kindergarten St. Raphael verwendet.

Anzeige
Anzeige