HKG-Narren stürmen die Hünfelder Redaktion (mit Video)

14. Januar 2020
Hünfeld

Die Hünfelder Karnevalsgesellschaft (HKG) samt Gaalbernschauden hat am Montagabend in der Redaktion der „Hünfelder Zeitung“ wieder ordentlich Ramba-Zamba veranstaltet und bei ihrem Einmarsch auf die Fastnachtskampagne in Gaalbernia hingewiesen.

Cargando reproductor ...

Der schauderöse Dreifach-Doktor Christoph Raschka gab gleich die Marschrichtung für die Fastnachtszeit vor: „Stress, Ärger und Unmut lasst uns flieh’n, denn Lachen ist die beste Medizin.“ Und so hielten es die Gaalbern von der HKG, die mit Elferräten, den Gaalbernsternchen und der Elferratskapelle gekommen waren, dann auch: Mit guter Laune, Schalk im Nacken, und zünftigen Karnevalshits zeigten sie, warum Hünfeld mittlerweile als echte Narren-Hochburg gelten darf.

Gaalbernschaude Raschka gab in formvollendeten Reimen Tipps, wie man die Fastnachtszeit gesund übersteht: Nämlich mit Humor, denn: „Nur 43 Muskeln braucht’s zum Lachen, dagegen 54 für finstere Sachen. Auch in unsren Rhöner Regionen entsteht so ein Meer aus Glückshormonen“, versprach der Arzt.

Große Feier zum HKG-Jubiläum

Auch Vizepräsident Frank Martini ließ sich nicht lumpen und packte einige Pointen aus, aber auch viel an Lob für die Heimatzeitung: „Glückwünsch für das moderne Layout, man jetzt noch lieber in die Zeitung schaut ... Denn wie sagt die Gaalbern nicht nur zum Spaß: Bann de wess wells, boss es gitt, mosste de Zidding gelas.

Martini wies zudem auf das diesjährige Jubiläum hin: Die HKG wurde vor 70 Jahren gegründet. Diesmal gibt es aber eine Neuerung: Zur 1. Fremdenstehung hat die HKG befreundete Vereine eingeladen – vom Fuldaer Südend bis Mackenzell – die die Höhepunkte ihrer eigenen Kampagne präsentieren werden.

Gaalbern hinein in der HZ-Redaktion

Die Krönung der Fastnacht in Gaalbernia wird neben dem Umzug am Rosenmontag die Karnevalssitzung am 8. Februar mit Gardetänzen, Sketschen und natürlich Büttenreden. Aber wie sagte Martini gestern in seiner närrischen Rede: „Wo immer auch in der fünften Jahreszeit / wir sind stets für Narretei bereit.“

Darüber freuten sich auch die HZ-Redakteure Sabrina Mehler und Hartmut Zimmermann, die die HKG-Leute in der Redaktion mit einem dreifach donnernden „Gaalbern hinein“ begrüßten.

Ordentlich Radau machte gestern auch die Elferratskapelle, die einen Fastnachtsschlager nach dem anderen spielte. Und die Gaalbernsternchen, die von Daniela Martini und Nele Sorian trainiert werden, legten trotz der beengten Verhältnisse in der Redaktion einen atemberaubenden Auftritt hin. Man sah: Die Gaalbern sind bereit, Fastnacht kann kommen. / sam

Gaalbern hinein! Kartenvorverkauf für Seniorenfastnacht startet bald

„Gaalbern hinein", heißt es am Freitag, 14. Februar, bei der Seniorenfastnacht der Stadt Hünfeld in der Stadthalle Kolpinghaus. Ab 16.31 Uhr lädt der Magistrat der Stadt Hünfeld alle Bürgerinnen und Bürger aus Hünfeld ab 60 Jahren zu einem närrischen Programm ein. Auf der Bühne sind Beiträge der Karnevalssitzung der HKG und der Narren aus den Stadtteilen zu sehen.

Anzeige