Junge Katzen suchen ein Zuhause – Tierschutzverein klagt über Fundtier-Schwemme

16. August 2019
Hünfeld

„Wohin mit all den Kätzchen? Diese Frage stellt der Tierschutzverein Hünfeld in einer Pressemitteilung, in der er auf die angespannte Situation hinweist.

Gerade die Sommermonate konfrontiere die Tierschutzvereinen immer wieder mit einer besonderen Herausforderung: Nämlich jede Menge Arbeit mit vielen kleinen Kätzchen. Viele Katzen haben in den vergangenen Wochen Nachwuchs bekommen. Einen ausgesetzten Wurf Katzen unterzubringen, ist nicht leicht und wird schnell zum Problem, betonen die Tierschützer.

Die Unterbringungsmöglichkeiten des Vereins seien aktuell erschöpft. Wer eine der kleinen Katzen aufnehmen möchte, der kann sich unter Telefon (01 79) 1 23 32 64 informieren. Quartiere „mit Familienanschluss“ seien optimal, betont der Verein.

Alle Tiere sind verschmust und stubenrein

Alle derzeit von den Ehrenamtlichen betreuten kleinen Kätzchen seien lieb, verschmust und stubenrein, betont der Verein. Wer einen ersten Eindruck von den Tieren bekommen möchte, der kann sich Bilder auf der Internetseite des Vereins unter tierschutzverein-huenfeld.de anschauen. / zi

Anzeige