Kontakt nach China: Wigbertschule und Schule in Liyang streben Partnerschaft an

10. Juli 2016
Hünfeld/Liyang

Globalisierung im Alltag: Zu der Delegation des Landkreises Fulda, die jetzt die im Herbst 2015 geknüpften Kontakte zur chinesischen Großstadt Liyang vertieften, gehörten auch Wigbertschul-Chef Markus Bente und der Architekt Franz-Karl (Charly) Möller.

Von unserem Redaktionsmitglied Hartmut Zimmermann

Ein konkretes Projekt brachte Bente mit zurück: Die LiyangSenior Highschool und die Wigbertschule streben eine Partnerschaft an. Doch auch für den Hünfelder Architekten Charly Möller dürfte der Kontakt zu den Partnern in der chinesischen Großstadt interessante Folgen haben: Liyangs Oberbürgermeister Xu Huaqin zeigt starkes Interesse an Möllers „Sonnenhaus“-Konzept.

Bei einem Besuch der chinesischen Delegation im November hatte sich der Verwaltungschef eigens auf den Weg nach Hünfeld gemacht, um Möllers Hauskonzept „in echt“ und nicht nur per Präsentation zu erleben. Offenbar war damit das Interesse geweckt, denn beim Vorbereiten des Gegenbesuchs der Fuldaer war es Xu Huaqin wichtig zu klären, dass auch Charly Möller zur Delegation der Rhöner gehörte.

Den kompletten Artikel lesen Sie im E-Paper und in der Hünfelder Zeitung.

Jetzt mitmachen! Grillparty-Genusspaket gewinnen und EM-Probeabo sichern