Power und Begeisterung beim Benefizkonzert von Wigbert- und Vinzenz-von-Paul-Schule

04. Februar 2014
Hünfeld

"Die Musik verbindet" – so könnte das Motto des Benefizkonzerts lauten, das die Schüler und Lehrer der Vinzenz-von-Paul-Schule und des Wigbertgymnasiums gemeinsam auf die Beine gestellt haben. Die Veranstaltung "Rock and more" wurde auch von den Zuhörern mit Begeisterung aufgenommen.

Schon am Eingang der Vinzenz-von-Paul-Schule riecht es nach Crêpes und deftigen Würstchen. An einer improvisierten Theke mixen Frauen nonstop exotische Cocktails – ohne Alkohol selbstredend. Auf der Bühne stehen bereits die ersten Künstler; Familien und Freunde sind gespannt, was nun kommen mag.

Die Schüler der Musik-AG an der Vinzenz-von-Paul-Schule, einer Schule für praktisch Bildbare, thronen auf Stühlen und Boxen – und dürfen sich wie kleine Stars fühlen. Und genau das sind sie auch, alle Augen sind auf sie gerichtet.

Schulleiter Manfred Anders nimmt seine E-Gitarre und legt los. Seine Schüler singen zur Begrüßung "Halli-Hallo" und anschließend das heitere "O heppo di taja he". Die jungen Musiker und Sänger fühlen sich wohl auf der Bühne, sind enorm motiviert und begeistern sich für das, was sie tun.

Ebenso viel Spaß hat die Schulband der Vinzenz-von-Paul-Schule. Trommlerin Melanie ist hinter ihrem Schlagzeug zwar kaum zu sehen, ihr geübter Rhythmus aber ist nicht zu überhören. Schulleiter Andres trägt zur lockeren Atmosphäre mit aufmunternden Worten erheblich bei. Die Schulband begeistert mit drei Liedern,: "Ich habe es in den Beinen", das Lied zur kommenden Fußball-Weltmeisterschaft und die "Eisgekühlte Apfelschorle", die den Auftritt abschließt.

Ganz viel Power zeigen auch die Mitglieder des "Sound Express" der Wigbertschule unter Leitung von Dorothea Heller und Wolfgang Krieger, die moderne englische Lieder präsentieren. Die vier Sängerinnen werden durch Gitarristen und Bläser unterstützt und zaubern eine interessante Mischung aus bekannten und beliebten Stücken. Zu hören sind unter anderem die sanften Songs "A Night Like This" und "Son Of A Preacher Man", die rhythmusgeladenen "Save Tonight" und "Rolling In The Deep", das flotte "Hardrock Café" und das aktuelle Lied "I Couldn't Care Less" von Leslie Clio.

Besonders schön zum Einsatz kommen die Bläser in "Little Talks", "Drunk In The Morning" und im nostalgischen "Sunny". Zum Schluss singt das gesamte Publikum "I Will Survive" gemeinsam mit dem "Sound Express".

Eine ganz andere Richtung schlagen die Lehrer an, die ihre Liebe zur Musik deutlich zeigen. "Teacher Rock", eine Band, in der sich Lehrer beider Schulen zusammengeschlossen haben, haben ein Programm aus deutschen und englischen Liedern zusammengestellt und überraschen das Publikum mit klaren Klängen und unvergesslichen Musikstücken.

Sie rocken in "Tonight" und fliegen mit Reinhard Mey "Über den Wolken". Das letztere Lied singt das Saalpublikum lautstark mit. Zur Stimmung trägt außerdem "Knockin' On Heaven's Door" bei. Sowohl Anfang als auch Ende ihres Auftritts markieren die Lehrer mit zwei Stücken von den Toten Hosen: "Altes Fieber" und "Tage wie diese".

Am Abend von "Rock and more" sind die Spendenboxen der Vinzenz-von-Paul-Schule gefüllt: Schüler und Lehrer zeigen sich glücklich – und freuen sich auf ein baldiges Wiedersehen auf der Bühne.

Mit den während des Benefizkonzerts gesammelten Spenden soll ein behindertengerechter Bus für die Hünfelder Schule finanziert werden.