Wigbertschüler begeistern beim Frühlingskonzert ihr Publikum

Wigbertschüler begeistern beim Frühlingskonzert ihr Publikum

19. Mai 2014
Hünfeld

Pop-Stücke, Kyrie und Ouvertüre: Mit tollem Sound haben die Musiker der Wigbertschule Hünfeld rund 250 Zuhörer in der Stadthalle Kolpinghaus in Hünfeld begeistert.

Mit schwungvollen Tönen machte das Vororchester Junior Blow unter Leitung von Martin Genßler einen hervorragenden Auftakt: Für die Pop-Stücke "Man In The Mirror" und "Viva La Vida" ernteten die Bläser großen Applaus vom Publikum.

Nach der Begrüßung durch Genßler, dem musikalischen Leiter der Bläserklassen und von Blow, legten die Jüngsten des Abends los: Die Bläserklassen der Jahrgangsstufen fünf und sechs bewiesen auf der Bühne ihr großes Können. Erst seit einem Jahr spielen die Musiker der fünften Klasse ihr Instrument und haben in der kurzen Zeit trotzdem schon viele Stücke eingeübt. "An unseren Probetagen im März war es schon so sonnig, dass das nächste Stück sehr gut passt": So kündigte eine Schülerin der Bläserklasse das Lied "Early Spring" an (zu deutsch: "Früher Frühling"). Ebenso meisterten auch die Musiker der sechsten Klasse ihren Auftritt mit Bravour. Stolz präsentierten sie den "Wigbert Beat" und "Norwegischer Tanz". Dabei waren alle Blasinstrumente im Einsatz: Trompete, Euphonium, Tuba, Posaune, Klarinette, Oboe und Querflöte. Und auch am Schlagzeug ging es richtig zur Sache.

Neben dem Orchester beeindruckte auch der Schulchor Voice Garden, der von Thomas Nüdling dirigiert wird. "Der Name ist Programm, denn der Chor besteht aus Schülern der Klassen 5 bis 13, die im Gesangsgarten aufblühen", erklärte Nüdling schmunzelnd. Besonders ergreifend war "Kyrie" mit einem Solo von Anna Ziernt, der das Publikum gespannt zuhörte. Und auch bei dem Stück "That's What Friends Are For" dürfte sogar der größte Musikmuffel Gänsehaut bekommen haben: Die Lichter gingen aus, Sänger und Sängerinnen schwangen ein Knicklicht im Takt dazu. Das Publikum war von den mitreißenden Tönen begeistert, was deutlich am Applaus zu hören war.

Als sich das fortgeschrittene Orchester Blow von verschiedenen Seiten zeigte, wippten die Zuhörer spätestens ab dem Lied "Total Toto" mit, das ordentlich Stimmung machte. Auch mit einer Ouvertüre und dem lebhaften Samba-Arrangement "It Had Better Be Tonight" beeindruckte Blow. Durch ihre abwechslungsreichen und unterschiedlichen Stücke bestätigte das Orchester eindrucksvoll seine musikalische Fähigkeit und überzeugte die Zuhörer.

Zum Abschluss bereitete die Schulband Sound Express unter Leitung von Dorothea Heller und Wolfgang Krieger dem Publikum mit ihren Pop-Songs großes Vergnügen. Zu bekannten Liedern wie "Gambling Man" und "Drunk In The Morning" glänzte die Band mit Liedern von aktuellen Künstlern wie Adele und Stefanie Heinzmann.

Neben dem Gesang kamen ebenso die Instrumente zur Geltung: Der Sound Express präsentierte ausgelassen seinen individuellen Sound. Mit der Zugabe "I'm So Excited", bei der das Publikum angetan mitklatschte, endete der Abend mit einer ausgelassener Stimmung. Unterstützt wurde die Veranstaltung von der VR-Bank NordRhön und der Sparkasse Hünfeld.