180 Weihnachtspäckchen – von Kindern für Kinder: Unterstützung für Steinauer-Schlüchterner Tafel

22. Dezember 2017
Schlüchtern

Viele Geschenkpakete für die Kinder der Tafel kamen bei einer flächendeckenden Aktion von Kindergärten und Schulen zusammen. Damit können alle Kinder der Steinauer-Schlüchterner Tafel mit Weihnachtsgeschenken bedacht werden.

Ähnliche Weihnachtspäckchenaktionen zugunsten der Tafelkinder gab es schon in den vergangenen Jahren von den Kindergärten in Wallroth und Bad Soden, erklärt Jutta Mieke, eine der stellvertretenden Vorsitzenden der Steinauer-Schlüchterner Tafel.

In diesem Jahr habe man Schulen und Kindergärten angesprochen, ob sie sich nicht an der Geschenkaktion beteiligen wollen. Und so kamen zu den Päckchen aus Wallroth und Bad Soden in diesem Jahr noch Päckchen – teils auch eher Pakete – von der Elmerland Grundschule und der Schlüchterner Kinzig Schule.

Zusammen mit Gabi Pricop (ebenfalls eine der stellvertretenden Vorsitzenden der Tafel) wurden die Geschenke abgeholt. In Elm wurden sie erst einmal von den Kindern mit einer adventlichen Feier, Gedichten und Liedern begrüßt.

Schulleiterin Karina Drechsler erklärte den Kindern dann die Arbeit der Tafel und somit auch, dass es Kinder gibt, denen es nicht so gut geht, wie den Kindern in der Schule. Anschließend machten sich die Kinder mit Feuereifer daran, die mitgebrachten, in buntes Weihnachtspapier eingepackten Geschenke ins Auto der Tafel zu laden. Die Päckchen waren noch versehen mit der Information, für welches Alter sie sind und ob für Jungs oder Mädchen.

Es war eine Weihnachtspäckchen-Aktion über deren Erfolg sich die Organisatorinnen sehr freuen – und natürlich am Weihnachtsabend die Kinder der Tafel-Kunden. Denn alle 180 Kinder können mit einem Geschenk bedacht werden. Darüber freuen sich Jutta Mieke und Gabi Pricop im Besonderen.

Jutta Mieke weist darauf hin, dass man noch Kapazitäten bei der Tafel für Kunden frei habe. Es läge nur an den Menschen, sich zu melden. Dies betreffe insbesondere auch Alleinerziehende. / sth

Weitere Informationen zur Geschenkaktion lesen Sie in der Freitagausgabe der Kinzigtal Nachrichten sowie im E-Paper.