Alkoholisierter Fahrer gerät in Gegenverkehr – Zwei Schwerverletzte

06. November 2018
Schlüchtern

Bei einem Unfall auf der Landesstraße zwischen Schlüchtern und Flieden sind am Montagabend zwei Personen schwer verletzt worden. Laut Polizei stand der mutmaßliche Unfallverursacher unter Alkoholeinfluss.

Ein 58-jähriger Autofahrer überholte am Montagabend gegen 22.20 Uhr ein Fahrzeug mit Anhänger auf der Landesstraße 3372 zwischen Schlüchtern und Flieden. Auf Höhe der Tank- und Raststätte Distelrasen geriet er mit seinem Opel Antara in den Gegenverkehr, teilt die Polizei auf Nachfrage mit.

Es kam zu einem frontalen Zusammenstoß mit einem entgegenkommenden Audi A3, der mit einem 28-Jährigen und einer 27-Jährigen besetzt war. Der Opel überschlug sich und blieb auf dem Dach liegen, der Audi wurde nach rechts in den Grünstreifen geschleudert.

Die beiden Insassen des Audi wurden bei dem Unfall schwer verletzt. Der mutmaßliche Unfallverursacher blieb unverletzt, sein 58-jähriger Beifahrer trug leichte Verletzungen davon.

Der Fahrer des Opel stand offensichtlich unter dem Einfluss von Alkohol, so die Polizei. Ein vorläufiger Atemalkoholtest zeigte einen Wert von über 2 Promille. Er musste eine Blutprobe und seinen Führerschein abgeben.

An beiden Autos entstand Sachschaden, der derzeit auf etwa 35.000 Euro geschätzt wird. Die Landesstraße 3372 war während der Rettungsarbeiten für anderthalb Stunden in Richtung Schlüchtern gesperrt. / erz

Nach tödlichem Unfall bei Flieden: 66-jähriger Beifahrer verstirbt im Krankenhaus

Der bei dem Verkehrsunfall zwischen Flieden und Magdlos lebensbedrohlich verletzte Beifahrer ist am Freitag seinen Verletzungen erlegen.