Altengronau hat wieder einen Supermarkt

11. Oktober 2018
Altengronau

Am Mittwoch fand die Schlüsselübergabe für die Filiale von Netto Marken-Discount im Honigrückweg in Altengronau statt. Das Besondere für die ländliche Region: Im Markt betreibt die örtliche Bäckerei eine Filiale.

Von unserem Redaktionsmitglied Lena Quandt

Auf 800 Quadratmetern werden dort seit Mittwochmorgen um 7 Uhr rund 4000 verschiedene Waren angeboten, darunter Lebensmittel wie Brot, Wurst, Obst, Gemüse oder Molkereiprodukte.

Jan vom Bruck, Gebietsleiter Expansion bei Netto, begrüßte die Gäste, dankte der Firma Adam Ommert Mineralölhandel, der KIZ Bau GmbH und der Gemeinde Sinntal für die gute Zusammenarbeit. Vom Bruck hob hervor, wie wichtig es sei, gerade im ländlichen Raum die Versorgung mit Lebensmitteln vor Ort zu gewährleisten.

„Ich bin stolz auf das, was wir hier geschaffen haben“, betonte Projekt-Partner Michael Ommert auch im Namen seines Bruders Julian. Gemeinsam leiten sie den gleichnamigen Mineralölhandel. Ommert hob das Engagement des ehemaligen Ortsvorstehers Eugen Schüßler hervor. „Er hat uns nicht in Ruhe gelassen“, pflichtete ihm Mark Maienschein von KIZ Bau bei.

Besonders ist das Backwaren-Angebot des Marktes. Neben einer Bake-Off-Station betreibt die örtliche Bäckerei von Hans-Ludwig Bohnert, dem “Kirchebäcker”, eine Filiale im Markt. “Die Gäste am heutigen Abend sind das Spiegelbild für die zukünftige Kundschaft”, sagte Bürgermeister Carsten Ullrich (SPD), dessen Kollegen aus Obersinn und Zeitlofs zum Festakt erschienen waren. “Bei diesem Projekt geht es um das Allgemeinwohl – und darum, das Leben im ländlichen Raum möglich zu machen. Die Nahversorgung im Sinntal und im nahen Unterfranken ist gesichert”, sagte Ullrich.

Die Filiale von Netto Marken-Discount ist von montags bis samstags täglich von 7 bis 21 Uhr geöffnet.

Sanierung des Elmer Gasthauses geht weiter: Kreis bezuschusst Baumaßnahmen

Das historische Gasthaus „Zu den sieben Brüdern" in Schlüchtern-Elm kann wieder besucht und genutzt werden - künftig auch durch noch mehr Übernachtungsgäste.