Ehemaliger Hürdenläufer Schmid wird Schirmherr der Messe Wächtersbach

18. Mai 2019
Main-Kinzig-Kreis

Im Rahmen seiner sportlichen Karriere und seiner beruflichen Tätigkeit als Sportwissenschaftler und Unternehmensberater ist Dr. Harald Schmid weit herumgekommen und hat viel erlebt. Doch für den ehemaligen Hürdenläufer aus Gelnhausen sind die Auftritte in seiner Heimatregion ein besonderes Ereignis.

So auch die Schirmherrschaft für die 71. Messe Wächtersbach, die er „mit großer Begeisterung“ übernommen hat. Das schreibt der Main-Kinzig-Kreis in einer Pressemitteilung.

Die Verbraucher- und Erlebnismesse ist für ihn „ein besonders Phänomen“ angesichts des stark veränderten Konsumverhaltens. „Die Mischung aus aktuellen Themen, Unterhaltung und klassischem Sortiment scheint zu funktionieren“, sagt er im Gespräch mit Landrat Thorsten Stolz und Bürgermeister Andreas Weiher. Auch wenn die Resonanz nicht mehr an die besten Zeiten herankomme, so seien 55.000 Gäste immer noch eine stolze Bilanz, findet er.

Während vergleichbare Veranstaltungen verschwunden sind, behauptet sich die Messe Wächtersbach auch gegen die wachsende Konkurrenz aus dem Internet, schreibt der Kreis. „Der Kontakt mit den Herstellern und Lieferanten, die direkte Information und das persönliche Gespräch vor möglichen Anschaffungen und Investitionen bleiben wichtige Verkaufsargumente“, sagt Landrat Thorsten Stolz. Zudem stehen die regionalen Unternehmen für nachvollziehbare Qualität, garantieren gute Erreichbarkeit und sichern Ausbildungs- und Arbeitsplätze vor Ort.

„Ein ehemaliger Weltklassesportler, der über mehr als zehn Jahre internationale Erfolge sammeln konnte, ist ein idealer Botschafter für unsere 71. Messe Wächtersbach“, ergänzt Bürgermeister Andreas Weiher. Die großartigen sportlichen Auftritte von Schmid in den 80er Jahren hätten Menschen begeistert. Auch damit werde die besondere Leistungsfähigkeit der Region wirkungsvoll kommuniziert.

Der mehrfache Olympiamedaillengewinner ist seiner Heimat bis heute treu geblieben. Nun blickt Schmid mit freudiger Erwartung auf die Eröffnung der Messe Wächtersbach und den anschließenden Rundgang am 25. Mai. Den Besuchern wünscht er viel Spaß beim Entdecken von Neuigkeiten, Genuss bei den vielfältigen Verlockungen an Speisen und Getränken – und natürlich Unterhaltung durch die Show Acts. Den Veranstalter, Organisatoren und Helfer wünscht er, „dass alles reibungslos läuft und sie so wenige Hindernisse wie möglich überwinden müssen“. / lea