Einbruch verhindert: Polizei dankt couragierten Nachbarn

14. Mai 2019
Freigericht/Somborn

Mehreren Personen hat die Polizeidirektion Main-Kinzig jetzt dafür gedankt, dass sie einen Einbruch in ihrer Nachbarschaft verhinderten. Sie trugen außerdem auch zur Aufklärung des Verbrechen bei.

„Durch ihr vorbildliches und geistesgegenwärtiges Einschreiten konnten vermutlich weitere Einbrüche verhindert sowie weitere Ermittlungen wesentlich vereinfacht werden“, sagte Jürgen Fehler, Leiter der Polizeidirektion Main-Kinzig.

Er dankte den couragierten Zeugen Jörg Holzapfel sowie dem Ehepaar Susanne und Lutz Bernhard, die am Morgen des 8. März einen Einbruch in ein Wohnhaus in der Leonard-Heid-Straße in Somborn verhinderten.

Susanne Bernhard beobachtete an diesem Freitag zwei unbekannte Männer beim Aufhebeln der Terrassentür eines Einfamilienhauses. Nachdem sie die beiden Eindringlinge angesprochen hatte, flüchteten diese und wurden zunächst von ihrem Ehemann verfolgt. Bernhard wurde durch Holzapfel unterstützt, der einen der fliehenden Männer letztlich einholte und bis zum Eintreffen der Polizei festhielt.

Der Komplize konnte im Nachgang ebenfalls ermittelt und festgenommen werden. Das teilen die Beamten mit. Die Ermittlungen gegen die beiden Tatverdächtigen dauern an. „Möglicherweise kommen sie für weitere Einbrüche im Main-Kinzig-Kreis und Unterfranken in Frage“, so die Polizei.

Jürgen Fehler und Kriminaloberkommissarin Judith Johne gratulierten Susanne Bernhard schließlich noch zum Geburtstag und überreichten ihr einen Blumenstrauß. / lio