Video: Fahrsicherheitstraining – was tun, wenn das Auto im Winter zum Schlitten wird?

07. Dezember 2018
    Cargando reproductor ...
Gründau

Gründau Wenn allmählich Temperaturen und Schneeflocken fallen, wird es glatt auf Deutschlands Straßen. Wie man sich aus Autofahrer im Ernstfall verhält, hat KN-Volontär Marcus Lotz im ADAC-Fahrsicherheitszentrum in Gründau getestet.

Von unserem Redaktionsmitglied Marcus Lotz

Die Straße ist glatt, die Reifen verlieren ihre Haftung, das Fahrzeug beginnt, unkontrolliert auszubrechen. Was tun? „Bremsschlag und Gegenlenken“, weiß Michael Loch, Fahrsicherheitstrainer des ADAC. Was sich einfach anhört, erfordert Fingerspitzengefühl. Um das zu entwickeln, konnten und sollten die rund 15 Teilnehmer des Wintertrainings auf dem ADAC-Übungsgelände ihr Fahrzeug an ihre Grenzen bringen.

Eine Vollbremsung bei 70 Stundenkilometer, driften auf glatter Strecke, das Umfahren von Hindernissen bei widrigen Bedingungen – wer weiß, wie sich sein Fahrzeug in solchen Grenzsituationen verhält, kann im Ernstfall besser und schneller reagieren.

Auch das richtige Sitzen und Anschnallen will gelernt sein. „Faustregel: Zwischen Kopf und Autodach eine Faust breit Luft. Den Sitz so weit nach hinten, dass bei ausgestreckten Armen die Handgelenke auf dem Lenkrad liegen, während die Schultern noch den Sitz berühren“, erklärt Michael Loch.

Wer mit Jacke fährt, sollte diese vorher ausziehen oder öffnen. Ansonsten hat der Beckengurt zu viel Raum und kann bei einem Aufprall tief in den Bauchraum einschneiden – es drohen ernste Verletzungen der inneren Organe.

Verletzt hat sich trotz einiger gewagter Manöver während des fünfstündigen Trainings niemand. „Es hat Spaß gemacht, endlich mal zu sehen, was das Fahrzeug so alles kann“, resümiert einer der Teilnehmer.

Mehr Infos zum Fahrsicherheitstraining gibt es hier.

Wie barrierefrei ist Schlüchtern? - Exkursion im „Altersanzug"

Freunde treffen, Einkaufen gehen oder durch die Stadt schlendern: Im Alter werden alltägliche Aktivitäten immer schwieriger. Wie sehr gesundheitliche Probleme, die mit dem Alter kommen, einen Menschen und seine Lebensqualität einschränken können, habe ich in der Stadt Schlüchtern getestet und bin in einen sogenannten Altersanzug geschlüpft.