Fernbusanbieter Flixbus baut Netz weiter aus: Schlüchtern wird neuer Halt

30. April 2018
Schlüchtern

Wachstumsrekord bei Flixbus: Der Mobilitätsanbieter erweitert sein Angebot in diesem Jahr um so viele Ziele wie noch nie zuvor. Auch der Autohof Schlüchtern in Hessen wird als saisonaler Fernbus-Halt zum Sommerfahrplan mit fünf Direktzielen in das europaweite Streckennetz integriert.

Sie lesen nachfolgend eine Pressemitteilung des Unternehmens im Wortlaut: Ab dem 27. April geht es für Fahrgäste ab Schlüchtern täglich direkt nach Berlin (ab 19,99 Euro), Erfurt (ab 12,99 Euro), Jena (ab 15,99 Euro), Weimar (ab 15,99 Euro) und Gotha (ab 11,99 Euro). Abfahrt am Autohof Schlüchtern ist montags und donnerstags um 10.40 Uhr, dienstags um 10.15 Uhr, mittwochs um 10.30 Uhr, freitags um 10.50 Uhr, samstags um 9.55 Uhr und sonntags um 11.15 Uhr.

Fabian Stenger, Geschäftsführer FlixBus DACH: „Mit über 500 Zielen im deutschsprachigen Raum bietet FlixBus bereits heute ein flächendeckendes Streckennetz. 2018 binden wir mehr Ziele an als jemals zuvor und ermöglichen günstige und nachhaltige Mobilität für alle. Wir freuen uns Schlüchtern im Rahmen dieses Netzausbaus erstmalig an unser europaweites Streckennetz anzuschließen.“

In Deutschland, Österreich und der Schweiz kommen rund 140 neue Halte hinzu, die ländliche Regionen miteinander verbinden und den Bewohnern die Möglichkeit bieten, mit dem Fernbus zu verreisen und Europa zu entdecken. Information: Schlüchtern ist ein Bedarfshalt. Der Halt wird nur angefahren, wenn bis mindestens 60 Minuten vor Abfahrt ein Ticket ab dieser Haltestelle gebucht wurde oder wenn Fahrgäste aussteigen wollen. / KN