Feuer in der Otto-Hahn-Schule: 100.000 Euro Schaden

12. März 2019
Hanau

In der Nacht zu Dienstag, 12. März, kam es zu einem Brand an der Otto-Hahn-Schule, der einen Schaden in Höhe von 100.000 Euro verursachte.

Bei einem Brand in einer Hanauer Gesamtschule ist in der Nacht zum Dienstag ein Schaden von rund 100.000 Euro entstanden. Die Aula der Otto-Hahn-Schule brannte aus, Klassenzimmer blieben aber verschont, wie die Polizei am Dienstagmorgen mitteilte. Menschen wurden nicht verletzt. Die Löscharbeiten dauerten mehrere Stunden. Nach ersten Erkenntnissen der Beamten war das Feuer gegen Mitternacht in einem Mülleimer auf dem Schulhof ausgebrochen. Nun ermittle man in alle Richtungen, sagte ein Polizeisprecher. Brandstiftung sei nicht ausgeschlossen. Ob der Unterricht am Dienstag stattfinden würde, stand zunächst nicht fest.

Die Kriminalpolizei fragt nach Zeugen, die rund um die Schule Beobachtungen gemacht haben. Diese werden gebeten, sich unter der Rufnummer (06181) 100 123 zu melden. / dpa