Frontalzusammenstoß: Ford-Fahrerin gerät in Gegenverkehr – drei Schwerverletzte

24. August 2019
Gelnhausen

Bei einem Frontalzusammenstoß bei Gelnhausen sind am Samstagmittag drei Personen schwer verletzt worden. Eine Ford-Fahrerin aus Wächtersbach war auf der Landstraße L3333 mit ihrem Wagen auf die Gegenfahrbahn gekommen und dort mit einem VW Golf zusammengestoßen.

Das berichtete die Polizei. Die 40-jährige Ford-Fahrerin, die aus Wirtheim kommend in Richtung Höchst unterwegs war, kam ersten Erkenntnissen zufolge am Samstag um 11.30 Uhr auf der Landstraße L3333 in Höhe des Sportplatzes bei Höchst mit ihrem Fiesta aus bislang unbekannter Ursache zunächst nach rechts von der Fahrbahn ab.

Aufgrund des sofortigen Gegenlenkens der Frau schleuderte ihr Kleinwagen im Anschluss in den Gegenverkehr. Dort stieß der Ford mit einem VW Golf frontal zusammen. Die beiden Insassen des VW – ein 58-Jähriger und eine 51-Jährige aus Wächtersbach – erlitten schwere Verletzungen. Auch die 40-Jährige wurde schwer verletzt.

Zwei Rettungshubschrauber im Einsatz

Die Feuerwehr musste alle Insassen mit hydraulischem Gerät aus ihren Fahrzeugen befreien. Sowohl die schwer verletzte Unfallfahrerin als auch die beiden ebenfalls schwer verletzten Insassen des VW Golf kamen in Kliniken. Zwei Rettungshubschrauber kamen für den Transport zum Einsatz.

Zur Unfallrekonstruktion wurde ein Gutachter eingeschaltet. Die Polizei sperrte die Landesstraße während der Bergungsarbeiten und der Unfallaufnahme voll. Die Polizeistation Gelnhausen sucht nun Unfallzeugen. Diese können sich unter der Telefonnummer (06151) 8270 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle melden. / sar