„Ganz hervorragende Botschafter unseres Kreises“: Landrat Thorsten Stolz ehrt Sportler

13. März 2018
Main-Kinzig-Kreis

Für ihre sportlichen Höchstleistungen im vergangenen Jahr zeichnete Landrat Thorsten Stolz rund 120 Frauen und Männer aus, darunter mehr als 90 aktive Athletinnen und Athleten, über 30 Trainerinnen und Trainer sowie 4 Funktionäre, heißt es in der Pressemitteilung des Main-Kinzig-Kreises.

In seiner Ansprache an die zahlreichen Gäste im Bürgerhaus Biebergemünd-Kassel bezeichnete der Landrat Thorsten Stolz die Spitzensportlerinnen und –sportler als „Aushängeschilder des Kreises, Vorbilder für junge Menschen und ganz hervorragende Botschafter unseres Landkreises“.

Er dankte den Verantwortlichen in den Vereinen und im Übungsbetrieb und sicherte seitens des Kreises weiterhin die Förderung des Sports zu.

Auch der Sportkreis-Vorsitzende Stefan Bahn bedankte sich bei den versammelten Sportlern. Er wandte sich außerdem an die Große Zahl der Funktionäre, die Verantwortung in ihren Vereinen tragen und die Sportler begleiteten.

Im Mittelpunkt standen an diesem Abend Sportarten, in denen Frauen und Männer aus dem Main-Kinzig-Kreis große Erfolge feiern konnten:

In größerem Umfang errangen etwa Ruderer, Rope Skipper und Kampfsportler aus Hanau internationale Triumphe.

Mit Julia Ertmer vom TV Bad Orb nahm beispielsweise eine frisch gebackene Weltmeisterin im Triathlon die Ehrung aus den Händen von Stolz und Bahn entgegen.

Für ihre Lebensleistung wurden vier Funktionäre geehrt. Kurt Hausmann (FSV Großenhausen, von links), Ervin Susnik (SC Budokan Maintal), Jörg Heim (TV Schlüchtern) und Herbert Kerkemeier (Wassersportfreunde Großkrotzenburg) engagieren sich seit Jahren in ihren Vereinen. / erz